Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Eltern fordern Dienst-Pause für Lehrerin

Dschungelcamp Eltern fordern Dienst-Pause für Lehrerin

Der Fall einer Lehrerin, die ihre Tochter während der Unterrichtszeit ins Dschungelcamp in Australien begleitet hatte, sorgt weiter für Empörung. Nun fordert der Elternbeirat des Gymnasiums in Soltau von der Landesschulbehörde, die Lehrerin zumindest vorerst aus dem Schuldienst zu nehmen.

Voriger Artikel
Unbekannter erschießt Seeadler-Weibchen
Nächster Artikel
125 Kilogramm Koks lagen zwischen Bananenkisten

Nathalie Volk war Kandidatin in der RTL-Show "Ich bin ein Star". Weil ihre Mutter Viktoria sie begleitete, bekommt diese jetzt Ärger mit den Eltern der Schule, an der sie unterrichtet.

Quelle: Montage HAZ

Hannover. Es gebe noch viele offene Fragen, die nun geklärt werden müssten, schreibt der Vorsitzende des Schulelternrats, Oliver Gossel, in einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung. "Die Vielzahl der offenen Fragen hätte aus Sicht des Schulelternratsvorstands längst dazu führen müssen, dass die Lehrerin Frau Volk ihren Dienst bis zur Klärung des Sachverhalts nicht im Schuldienst, zumindest aber nicht am Gymnasium Soltau, versieht." Dafür sei es noch nicht zu spät.

Viktoria Volk ist die Mutter der 19-jährigen Nathalie Volk, die Anfang Januar in der RTL-Sendung "Ich bin ein Star, holt mich hier raus", auch Dschungelcamp genannt, teilgenommen hatte. Für diese Zeit hatte Viktoria Volk, die am Gymnasium in Soltau unterrichtet, zunächst Sonderurlaub beantragt. Als ihr dieser verwehrt wurde, hatte sie sich für die Zeit der Sendung krankschreiben lassen und dafür nach Angaben ihres Anwalts Atteste von zwei Allgemeinmedizinern ausstellen lassen. Welche Diagnose die Ärzte stellten, ist nicht bekannt. Mittlerweile unterrichtet Viktoria Volk wieder im Gymnasium in Soltau, unterstützt durch eine zweite Lehrkraft, um den Rückstand bei den Schülern schneller aufholen zu können. Die Landesschulbehörde prüft, ob und welche Konsequenzen sie ergreifen will.

Das sei ein untragbarer Zustand, meint Jürgen Roeders vom Schulelternratsvorstand. "Alle Eltern, die ich gesprochen habe, sind der Meinung, dass sie (die Lehrerin; d. Red.) überhaupt nicht mehr tragbar ist in der Schule." Er persönlich sei der Meinung, dass die Reaktion der Landesschulbehörde nicht so lange auf sich warten dürfe. "Mein Eindruck ist, dass die Landesschulbehörde versucht, eine Auseinandersetzung zu vermeiden", so Roeders. Es wäre aber fatal, "wenn dieses krasse Negativbeispiel ohne Konsequenzen bliebe."

"Wir nehmen die Hinweise ernst und werden das prüfen", sagte eine Sprecherin der Landesschulbehörde. Man sei von sich aus und nicht erst nach Aufforderung tätig geworden, doch das alles gehe nicht so schnell, wie sich das mancher vielleicht wünsche. "Ein rechtsstaatliches Verfahren nimmt Zeit in Anspruch", sagte die Sprecherin.

Von Heiko Randermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Eislandschaften in Niedersachsen

Mit der Kamera festgehalten: Frostiges Niedersachsen bei Minusgraden.