Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Erhöhte Krebsrate durch Bohrschlammgruben?

Landkreis Rotenburg Erhöhte Krebsrate durch Bohrschlammgruben?

Die Ursache für die erhöhte Krebsrate in der Samtgemeinde Bothel ist noch nicht geklärt, jedoch gibt es Hinweise auf einen Zusammenhang mit Bohrschlammgruben in der Nähe der Wohnorte der Erkrankten. Das ist ein Ergebnis der bereits Ende 2014 gestarteten Befragung der Einwohner.

Voriger Artikel
Land feiert Pilotprojekt mit Bodycams als Erfolg
Nächster Artikel
Bekommen Hamelner Gewalttäter nur Bewährungsstrafen?

Im Landkreis Rothenburg erkranken auffällig viele Menschen an Leukämie.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Rotenburg. In der Gemeinde Bothel zwischen Bremen und Lüneburg erkrankten laut einer Untersuchung des niedersächsischen Krebsregisters zwischen 2003 und 2012 überdurchschnittlich viele Männer an Leukämie und Lymphomen. Die Menschen in der Region befürchten, dass dies mit der Erdgasförderung in der Gegend zu tun haben könnte. Bohrschlammgruben beinhalten Rückstände aus Grabungen der Erdgasindustrie. 

Der Landkreis hatte im November 2014 alle 6978 Einwohner von Bothel mit einem Fragebogen angeschrieben und zu eigenen Krebserkrankungen beziehungsweise Erkrankungen von Angehörigen befragt. Dabei wurden bei den Männern 37 Fälle von hämatologischen Krebserkrankungen mit Hilfe des niedersächsischen Landesgesundheitsamtes näher analysiert. Die räumliche Nähe des Wohnortes zu Bohrschlammgruben habe bei diesen Fällen einen Anhaltspunkt für einen möglichen Zusammenhang gegeben, hieß es. Acht der Männer waren zudem lange in der holzverarbeitenden Industrie tätig. Andere Gemeinsamkeiten gab es nicht.

Jetzt sollen weitere Untersuchungen folgen. „Dabei wäre auch eine deutliche Ausweitung des Untersuchungsgebietes auf im Idealfall alle Regionen mit Bohrschlammgruben zu diskutieren“, regte der Landkreis an.

Zum jetzigen Zeitpunkt seien mögliche auslösende Faktoren ebenso unklar wie ein eventueller Wirkungsweg, etwa über das Wasser oder die Luft. Zudem müsse geklärt werden, warum die Erhöhung der Krebsrate auf Männer beschränkt sei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 15. Oktober 2017
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Uni Hildesheim nach dem Hochwasser

Ende Juli wurden Teile von Hildesheim vom Hochwasser überflutet. Besonders schlimm traf es den Kulturcampus der Universität Hildesheim. So sieht es dort drei Monate später aus.