Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Erixx-Züge fallen bei GDL-Warnstreik aus
Nachrichten Der Norden Erixx-Züge fallen bei GDL-Warnstreik aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:20 03.05.2016
Ist am Dienstagmorgen nicht gefahren: Der Erixx. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Der Warnstreik begann um 3 Uhr und sollte um 7 Uhr enden. Doch auch bis 9 Uhr fallen Verbindungen der Zuggesellschaft noch aus.

Zugausfälle gab es zwischen Hannover und Bad Harzburg, zwischen Goslar, Bad Harzburg und Braunschweig sowie auf den Linien Braunschweig-Uelzen, Hannover-Soltau-Buchholz sowie teilweise die Linie Uelzen-Soltau, wie die erixx-Bahngesellschaft mitteilte. Nicht betroffen waren demnach die Linien Soltau-Bremen und Lüneburg-Dannenberg.

Die GDL bemängelt, dass die Bezahlung bei der erixx-Bahn deutlich unter dem für die meisten Lokführer geltenden Flächentarifvertrag liegt und fordert eine entsprechende Anhebung. Die erixx-Bahn rief die GDL zur Fortsetzung der Tarifverhandlungen an diesem Mittwoch auf.

sbü/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die VW-Krise bringt eine früher kräftig sprudelnde Quelle für Forschungsförderung nahezu zum Versiegen. Das Wissenschaftsministerium berichtete am Montag in einem Landtagsausschuss von einem „dramatischen Rückgang“ der Mittel.

Michael B. Berger 05.05.2016

Weil er sich nicht wolfstypisch verhielt, ließ das Land Wolf Kurti schießen. Aber warum wurden Kurti und andere Wölfe verhaltensauffällig? Es könnten keine reinen Wölfe sein, sondern Wolf-Hund-Mischlinge, sagt eine Theorie, die derzeit für Diskussionen sorgt.

05.05.2016

Ein morscher Tragbalken ist die Ursache für den Balkon-Absturzes mit neun Verletzten in Wolfenbüttel gewesen. Das habe ein Sachverständigen-Gutachten ergeben, teilte die Polizei in Salzgitter am Montag mit. Der Balken sei zudem nicht fachgerecht erstellt worden, sagte ein Polizeisprecher. 

02.05.2016
Anzeige