Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Erixx warnt vor vollen Abteilen
Nachrichten Der Norden Erixx warnt vor vollen Abteilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 02.02.2016
Erixx-Pendler müssen sich auf volle Waggons einstellen. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige
Braunschweig

Für Bahnpendler in den Erixx-Zügen in Ostniedersachsen wird es in den kommenden Tagen eng in den Abteilen. Wegen technischer Probleme an den Radsätzen müssen kurzfristig vier Züge in die Werkstatt, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. In dieser und der kommenden Woche werden daher einige Züge von Braunschweig nach Bad Harzburg und Uelzen sowie von Hannover nach Bad Harzburg mit weniger Wagen fahren.

Vorsichtshalber sollen auch Busse an besonders stark genutzten Halten eingesetzt werden, damit alle Fahrgäste wegkommen. Es sollen keine Züge gestrichen werden und die Bahnen sollen auch pünktlich fahren, betonte das Bahnunternehmen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ICE-Strecke Berlin-Hannover ist nach dem Fund eines Brandsatzes wieder freigegeben. Der nicht gezündete Bausatz lag in einem Kabelschacht bei Dallgow-Döberitz (Brandenburg) etwa 30 Kilometer westlich der Hauptstadt.

02.02.2016
Der Norden Fußgängerin überfahren - Gas und Bremse verwechselt: Frau tot

Bei einem Verkehrsunfall in Bad Zwischenahn im Landkreis Ammerland ist eine 63 Jahre alte Frau getötet worden. Der Grund: Eine 85 Jahre alte Autofahrerin hatte offensichtlich Gas und Bremse verwechselt. Die beiden Frauen kannten sich aus einem Sportkurs, der zuvor stattfand.

02.02.2016

Einmal an der Seite von Winnetou und Old Shatterhand reiten: Dieser Kindheitstraum könnte wahr werden. Die Karl-May-Spiele suchen versierte Reiter für die Spielzeit 2016. Allerdings sollten Bewerber nicht allzu schreckhaft sein.

01.02.2016
Anzeige