Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Auf Grund gelaufener Frachter wieder frei
Nachrichten Der Norden Auf Grund gelaufener Frachter wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 28.02.2016
Gut drei Wochen nach der Havarie der "Indian Ocean" ist kurz vor dem Hamburger Hafen schon wieder ein Frachter auf Grund gelaufen. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Ein kurz vor dem Hamburger Hafen auf Grund gelaufener Frachter ist am Sonntagabend wieder freigekommen. Fünf Schlepper seien im Einsatz gewesen, um die 166 Meter lange und 24 Meter breite "Sandnes" zurück in tieferes Wasser zu bugsieren, wie eine Sprecherin des Wasser- und Schifffahrtsamtes Hamburg sagte. Die Aktion sei ohne Probleme verlaufen.

Die "Sandnes" war am Morgen auf dem Weg von der Werft in die Elbe in Höhe des Mühlenberger Lochs auf Schlick gelaufen, sagte ein Polizeisprecher. Das Schiff war demnach nicht beladen, Menschen waren nicht in Gefahr. Betriebsstoffe seien nicht ausgelaufen, die Wasserschutzpolizei habe am Vormittag an Bord des Schiffs vor Hamburg-Cranz ermittelt.

Der Fall sei nicht mit dem des Container-Riesen «Indian Ocean» vergleichbar, der Anfang Februar tagelang in der Elbe feststeckte, sagte der Polizeisprecher. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung darüber in ihrer Online-Ausgabe berichtet.

Gut drei Wochen nach der Havarie der "Indian Ocean" ist kurz vor dem Hamburger Hafen schon wieder ein Frachter auf Grund gelaufen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrere Brände haben am Wochenende in Niedersachsen hohe Schäden angerichtet. Ein Mann wurde bei einem Feuer schwer verletzt. Ein Bauernhof, ein Fachwerkhaus, eine Hackschnitzelanlage und ein Jugendzentrum wurden zerstört.

28.02.2016

Der Sprung eines Rehbocks in eine Wasserstraße hat ein glückliches Ende genommen. Die Feuerwehr rettete das Tier im niedersächsischen Bramsche aus dem kalten Wasser des Mittellandkanals, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

28.02.2016

Ein Landwirt aus dem Kreis Cloppenburg ist am Sonnabendvormittag von einem Baum erschlagen wurden. Der Mann starb, nachdem er beim Fällen offensichtlich einen schweren Fehler beging. Der eintreffende Notarzt konnte dem Verletzten nicht mehr helfen.

27.02.2016
Anzeige