Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fällt am Wochenende der erste Schnee im Harz?

Erster Bodenfrost Fällt am Wochenende der erste Schnee im Harz?

Nach dem geradezu sommerlichen September schickt der Winter seine ersten Vorboten: Gleich hinter der niedersächischen Landesgrenze im Kreis Minden hat es in der Nacht den ersten Bodenfrost gegeben, und für das Wochenende erwartet der Deutsche Wetterdienst oberhalb von 1000 Metern den ersten Schnee.

Voriger Artikel
Heimwerker zündet versehentlich Böller im Keller
Nächster Artikel
Ministerium nennt Polizisten-Gruß unglücklich

Gibt es auf dem Brocken bald den ersten Schnee? Der Deutsche Wetterdienst erwartet am Wochenende Schneefall oberhalb von 1000 Metern.

Quelle: dpa/Symbolbild

Offenbach/Hannover. Der Winter klopft in Deutschland an. Nach der ersten Nacht der Saison mit verbreitet Bodenfrost kann es zum Wochenende hin oberhalb von 1000 Metern schneien. "Der Schnee wird aber recht schnell wieder verschwunden sein, weil der Boden noch recht warm ist", sagte Meteorologin Sabine Krüger vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Mittwoch. "Vielleicht bleibt an den Grashalmen auf den Wiesen ein bisschen hängen." Auf dem Brocken können also die ersten Flocken fallen. In den anderen Orten des Harzes wird es in den nächsten Tagen zwar kalt, aber noch nicht so kalt, dass dort mit Frost zu rechnen ist.

In der Nacht zum Mittwoch hatten die Meteorologen erstmals an mehreren Orten Bodenfrost gemessen: In Weiden in Bayern sanken die Temperaturen auf minus drei Grad. Im Kreis Minden-Lübbecke (gleich hinter der Ländergrenze zu Niedersachsen), in Nürnberg und Bamberg wurden minus zwei Grad registriert. Auf der Zugspitze lagen 15 Zentimeter Schnee. "In der Jahreszeit könnten es auch schon mehr sein", sagte Krüger.

Wetterbestimmend sind derzeit das kräftige Hoch "Peter" und das Tief "Zofia". Zunächst sorgt "Peter" im Westen noch für schönes Wetter. Im Laufe der Woche verdrängt "Zofia" das Hoch aber weitgehend. Am Donnerstag überwiegen die Wolken und es regnet - außer im Süden, Südwesten und Nordwesten. Die Temperaturen erreichen 6 bis 14 Grad. Am Freitag gibt es bei ähnlichen Temperaturen ein Mix aus Wolken, Regen und etwas Sonne. Die Schneefallgrenze sinkt in der Nacht zum Samstag auf 1000 Meter.

In Hannover bleibt es bis zum Wochenende frisch, aber es soll noch keinen Nachtfrost geben. Die Sonne ist allerdings eher selten zu sehen.

Skifahrer freuen sich über den lang ersehnten Schnee im Harz.

Zur Bildergalerie

dpa/sbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Schlürfen, trinken, spucken - zu Besuch bei einem Teeverkoster

Wenn Stefan Feldbusch Tee trinkt, ist häufig wenig Genuss dabei. 300 Tassen trinkt der 53-Jährige am Tag - als Teeverkoster für die Ostfriesische Teegesellschaft.