Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Fahrplankürzungen wegen 50 kranker Busfahrer
Nachrichten Der Norden Fahrplankürzungen wegen 50 kranker Busfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 09.10.2015
Eine Buslinie muss in den kommenden zwei Wochen komplett eingestellt werden. Quelle: dpa
Anzeige
Braunschweig

Ein ungewöhnlich hoher Krankenstand bei Busfahrern zwingt die Verkehrsbetriebe Braunschweig seit Freitag zur Einschränkung ihres Fahrplans. Über 50 von 280 Busfahrern seien aktuell krankgemeldet, teilte Christopher Graffam von den Verkehrsbetrieben mit. Eine Buslinie muss in den kommenden zwei Wochen komplett eingestellt werden, zwei weitere fahren nur mit Einschränkungen. Fahrgäste müssten sich auf längere Fahrzeiten einstellen. Ein Chaos habe sich aber nicht eingestellt, betonte Graffam. Voraussichtlich Ende Oktober soll wieder alles nach Plan laufen.

dpa/frs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis zu 1000 Flüchtlinge sollen in einer Notunterkunft im 100-Einwohner-Ort Sumte in der Gemeinde Amt Neuhaus untergebracht werden. In dem kleinen Dorf am nordöstlichen Ufer der Elbe soll eine seit mehreren Jahren leerstehende Anlage mit Bürohäuschen genutzt werden.

09.10.2015
Der Norden Notunterkünfte in Hamburg und Schwerin - Schlägereien zwischen Flüchtlingen

In zwei zentralen Erstaufnahmeeinrichtungen in Hamburg ist es am Donnerstag zu Schlägereien zwischen Flüchtlingen gekommen. Bei beiden Auseinandersetzungen waren mehrere Asylbewerber beteiligt. Auch in einer Schweriner Unterkunft gingen mehrere Flüchtlinge aufeinander los. 

09.10.2015

Im Herbst nimmt die Zahl der Wildunfälle zu, warnen Polizei und Landesjägerschaft – Dämmerungszeiten sind Wildwechselzeiten. "Besonders nach der Zeitumstellung fallen die Aktivitätsphasen des Wildes mit dem Berufsverkehr zusammen", erklärte Florian Rölfing von der Landesjägerschaft (LJN) in Hannover.

09.10.2015
Anzeige