Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Falscher Polizist erkämpft sich Taxi mit Waffe
Nachrichten Der Norden Falscher Polizist erkämpft sich Taxi mit Waffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 07.03.2016
Er hatte es offenbar eilig: In Braunschweig hat sich ein 37-Jähriger mit einer Waffe ein Taxi erkämpft. Quelle: dpa
Anzeige
Braunschweig

Die Beamten stoppten den ahnungslosen Taxifahrer kurze Zeit später. Dabei stellte sich heraus, dass der 35 Jahre alte Fahrgast keinen Waffenschein besaß und einen Alkoholwert von 2,9 Promille im Blut hatte.

Als Erklärung für die mitgeführte Waffe hatte er sich dem Taxifahrer gegenüber als Polizist ausgegeben und ihm eine falsche Dienstmarke gezeigt, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Betrunken und mit einer Geschwindigkeit von mehr als 120 Stundenkilometern ist ein 15-Jähriger in einem Auto vor der Polizei quer durch Braunschweig geflüchtet. Die Beamten hatten den Wagen in der Nacht zum Montag eigentlich nur kontrollieren wollen, weil er keine Kennzeichen hatte.

07.03.2016

Vor dem Landgericht Lüneburg muss sich seit Montag ein ehemaliger Oberstaatsanwalt wegen des Vorwurfs der Weitergabe von Dienstgeheimnissen und Vorteilsannahme verantworten.

07.03.2016

Tragischer Unfall im Emsland: Ein Auto hat in Friesoythe (Kreis Cloppenburg) eine Mutter und ihre Tochter auf einem Fußweg überfahren, das vierjährige Kind starb bei dem Unfall. Der Autofahrer war nach einem Bremsmanöver von der Straße abgekommen.

07.03.2016
Anzeige