Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Feuer zerstört Sporthalle in Celle
Nachrichten Der Norden Feuer zerstört Sporthalle in Celle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.07.2016
Millionenschaden: Das Feuer muss sich rasant ausgebreitet haben. Quelle: Polizei Celle
Anzeige
Celle

Ein Feuer hat in Celle die Turnhalle eines Schulzentrums völlig zerstört. Der Schaden beträgt rund 6 Millionen Euro. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen die Flammen am frühen Freitagmorgen meterhoch aus dem Gebäude, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde niemand.

Zur Galerie
Ein Großfeuer hat die Sporthalle eines Celler Schulzentrums zerstört und einen Schaden in Millionenhöhe verursacht.

Erst im Juni war in Sehnde eine Schulsporthalle bei einem Großbrand zerstört worden. Rund 100 Feuerwehrleute mit 20 Einsatzfahrzeugen kämpften in Celle gegen die Flammen und konnten ein Ausbreiten auf das Schulzentrum verhindern. Die Hitzeentwicklung war so groß, dass auch die Einsatzfahrzeuge beschädigt wurden. Die Halle brannte bis auf die Grundmauern ab.

Anwohner schlugen gegen 2.30 Uhr Alarm. Die Flammen müssen sich schnell in dem Gebäude ausgebreitet haben. Ein Zeitungsausträger hatte 15 Minuten vor der Alarmierung noch keinerlei Feuerschein oder Rauch gesehen. Die Brandursache stand zunächst nicht fest. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurden auch am Nachmittag noch Glutnester gelöscht. Brandermittler könnten frühestens am Montag mit Untersuchungen beginnen. Der Großbrand in Sehnde war am 22. Juni durch einen technischen Defekt ausgelöst worden. Auch dort gab es einen Millionenschaden.

Die Sporthalle in Celle ist eine von zwei Hallen, die zum Schulzentrum Burgstraße gehören. Sie wurde bis zu den Sommerferien von Schülern eines Gymnasiums, einer Oberschule und einer IGS genutzt. Außerdem befand sich in den Räumen eine Mensa, in der die Schüler zu Mittag gegessen haben.

Die Bewohner der angrenzenden Straßenzüge wurden über eine Radiomeldung dazu aufgefordert, Fenster und Türen wegen der starken Rauchentwicklung geschlossen zu halten. Die Burgstraße wurde für den Verkehr im Bereich des Schulzentrums voll gesperrt.

Oliver Pietschmann

So könnte ein Drachenbaby aussehen: Grottenolme sehen bizarr aus. Aus einem Ei der bedrohten Tiere könnte bald Nachwuchs schlüpfen. Eigentlich kommen Grottenolme aus dem Mittelmeerraum - und können bis zu 100 Jahre alt werden.

01.07.2016

Durch Schüsse aus einem fahrenden Auto ist eine 25 Jahre alte Fußgängerin in Bremerhaven leicht verletzt worden. Die junge Frau war am Donnerstagabend mit ihrem Ehemann unterwegs, als an den beiden entgegen der Fahrtrichtung einer Einbahnstraße ein Auto vorbeifuhr, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

01.07.2016
Der Norden Nachweis durch einen Wolfswelpen - Achtes Wolfsrudel in Niedersachsen

In Niedersachsen gibt es ein neues Wolfsrudel. Das zeigt die genetische Analyse eines Wolfs-Welpen, der vor rund zwei Wochen von Spaziergängern gefunden wurde.

01.07.2016
Anzeige