Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Flüchtling aus Iran ertrinkt in Badesee
Nachrichten Der Norden Flüchtling aus Iran ertrinkt in Badesee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.06.2016
Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Bremen

Wie die Polizei erst am Sonntag mitteilte, wollte der junge Mann am Freitagnachmittag zu einer Badeinsel schwimmen, die im Achterdieksee in Bremen-Oberneuland liegt. Auf dem Weg dorthin sei der ungeübte Schwimmer plötzlich untergegangen. 

Rettungsschwimmer hätten ihn leblos in fünf Metern Tiefe gefunden und ans Ufer gebracht. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos, ein Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen.
Im vergangenen Jahr ertranken 27  Flüchtlinge in deutschen Badegewässern.

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) befürchtet, dass die Zahl in diesem Jahr weiter steigt. „Die Badeseen sind ein billiges Freizeitvergnügen, und viele Flüchtlinge kennen das Risiko der Seen nicht“, hatte DLRG-Präsidiumsmitglied Frank Villmow dem RedaktionsNetzwerk Deutschland gesagt und Unterstützung gefordert, um Asylbewerber vor den Gefahren des Wassers zu warnen. „Es braucht Kampagnen und Badekapazitäten. Wir bieten Schwimmkurse an. Aber wir haben gar nicht die Hallenkapazitäten, um das flächendeckend zu tun.“

von Martina Schwager

Unbekannte haben am Sonntagvormittag das Wohnhaus eines AfD-Politikers angegriffen. Der 63-Jährige blieb dabei unverletzt, teilte die Polizei mit. Es sei Sachschaden in bislang unbekannter Höhe entstanden. Der Staatsschutz habe die Ermittlungen aufgenommen.

29.05.2016

Beim Absturz eines Segelflugzeugs bei Rhede im Emsland ist ein Mann ums Leben gekommen. Eine Frau erlitt Verletzungen. Nach Polizeiangaben war der Flieger am Sonntagnachmittag auf ein Feld gestürzt. Die Absturzursache war zunächst unklar.

29.05.2016

Mit rund 140 Stundenkilometern ist ein Autofahrer auf der Autobahn 30 bei Schüttorf im Kreis Grafschaft Bentheim ungebremst in einen Wohnwagen gerast. Das Fahrzeug, das den Wohnwagen zog, riss dabei am Sonntag ab und überschlug sich mehrmals.

29.05.2016
Anzeige