Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Flüchtling soll Kind sexuell missbraucht haben
Nachrichten Der Norden Flüchtling soll Kind sexuell missbraucht haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:59 11.01.2016
Quelle: Symbolfoto
Hamburg

Nach Angaben der Polizei ereignete sich die Tat bereits am 7. Januar. Gegen 15 Uhr soll der 23-Jährige das Mädchen auf einem Schulhof in Hamburg-Ohlstedt angesprochen haben und es nach einem zunächst laut Polizei normal verlaufenden Gespräch unter anderem auf den Mund geküsst haben. Zuvor hatten sich die beiden für den kommenden Tag auf dem Schulgelände verabredet. Nachdem das Mädchen seiner Mutter davon berichtet hatte, schaltete diese die Polizei ein.

Das LKA ermittelte schließlich den 23-jährigen Somalier als Tatverdächtigen. Er ist als Flüchtling in einer Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung in der Stadt untergebracht. Die Beamten stellten den 23-Jährigen auf dem Schulgelände. Er räumte die Tat ein. Der Mann wurde nach der erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.  Der Mann soll laut Polizei nun in eine andere Einrichtung verlegt werden.

r.

Die kleine Insel Baltrum hat den stärksten Besucherzuwachs verzeichnet: An der Küste, auf den Inseln und im Harz ist die Tourismusbranche in Niedersachsen mit 2015 zufrieden. Neue Erlebnisangebote und ein umweltfreundlicher Ausbau des Tourismus machen sich bezahlt.

11.01.2016

Ein 31 Jahre alter Falschfahrer hat auf der Autobahn 2 bei Rehren (Landkreis Schaumburg) einen Unfall mit zwei Schwerverletzten verursacht. Die A2 musste in der Nacht für die Rettungsarbeiten mehrere Stunden lang gesperrt werden.

11.01.2016

Beim Brand ihres Bungalows ist eine Frau am Montagmorgen in Ottersberg (Kreis Verden) verletzt worden. Ein Lastwagenfahrer hatte das Feuer bemerkt und die Bewohnerin aus dem brennenden Gebäude gerettet, wie die Feuerwehr mitteilte.

11.01.2016