Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Flüchtlingsunterkunft in Edeka-Lager aufgestockt

500 weitere Plätze Flüchtlingsunterkunft in Edeka-Lager aufgestockt

Am vergangenen Wochenende sind die ersten Flüchtlinge eingezogen, nun wird die Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Edeka-Lager in Sarstedt (Kreis Hildesheim) aufgestockt: Das niedersächsische Innenministerium erteilte Freitagmittag den Johannitern den Auftrag, die Kapazität um 500 auf 1500 Plätze zu erweitern.

Voriger Artikel
600.000 Euro Schaden nach Unfall auf A27
Nächster Artikel
Samen-Klau beschäftigt Staatsanwaltschaft

Im ehemaligen Edeka-Zentrallager in Sarstedt wird nun Platz für 500 weitere Flüchtlinge geschaffen.

Quelle: Archiv

Sarstedt. 400 ehrenamtliche Helfer der Johanniter, der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks hatten die Hallen des ehemaligen Logistikzentrums von Edeka umgerüstet, damit Flüchtlinge dort vorerst leben können. Doch weil das Land Niedersachsen wegen der hohen Flüchtlingszahlen unter Druck steht, winterfeste Quartiere zu finden, erteilte das Innenministerium den Johannitern den Auftrag, dort weitere 500 Plätze zu schaffen. Derzeit haben dort 900 Flüchtlinge eine Unterkunft gefunden, 148 kamen allein am Freitag mit vier Bussen an.

In einem ehemaligenE deka-Logistikzentrum in Sarstedt im Kreis Hildesheim entsteht derzeit eine neue Notunterkunft für 1.000 Flüchtlinge.

Zur Bildergalerie

Derzeit sind 130 ehrenamtliche Helfer von Feuerwehr, 40 Johanniter-Mitglieder sowie einige THW-Kräfte im Einsatz, um die mittlere Halle des Komplexes herzurichten. "Zahlreiche Hochregale müssen aus der rund 8.000 Quadratmeter großen Halle entfernt, die Böden gereinigt und anschließend die Unterteilung der leeren Hallen erfolgen. Die Areale werden weiterhin durch verkleidete Bauzäune geschaffen, um ein wenig Privatsphäre zu ermöglichen. Diese werden mit Feldbetten für jeweils acht Personen bestückt", sagte Johanniter-Einsatzleiter Marc Küchemann.

Sarstedts Bürgermeisterin Heike Brennecke zeigte Verständnis für die Erweiterung, sagte aber auch: "Ich hätte mir gewünscht, dass die Zahl unserer Flüchtlinge in Sarstedt nicht erhöht wird."

r/sbü

Krankenhaus als Notunterkunft?

Weil Flüchtlingsunterkünfte in ganz Niedersachsen gebraucht werden, lässt das Land auch prüfen, ob das ehemalige Krankenhaus in Springe als Notunterkunft genutzt werden kann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sarstedt
 Rund 400 ehrenamtliche Helfer der Johanniter, der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks haben am Sonnabend begonnen, die Hallen umzurüsten.

In einem ehemaligen Edeka-Logistikzentrum in Sarstedt im Kreis Hildesheim entsteht derzeit eine neue Notunterkunft für 1.000 Flüchtlinge. Rund 400 ehrenamtliche Helfer der Johanniter, der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks haben rüsten die Hallen um. Am Sonntag sind bereits die ersten Flüchtlinge eingetroffen.

mehr
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Schlürfen, trinken, spucken - zu Besuch bei einem Teeverkoster

Wenn Stefan Feldbusch Tee trinkt, ist häufig wenig Genuss dabei. 300 Tassen trinkt der 53-Jährige am Tag - als Teeverkoster für die Ostfriesische Teegesellschaft.