6°/ 1° wolkig

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Flüsse in Niedersachsen schwellen an
Mehr aus Übersicht

Nach Schneeschmelze Flüsse in Niedersachsen schwellen an

Nach der Schneeschmelze und den Niederschlägen in den vergangenen Tage sind mehrere Flüsse in Niedersachsen stark angeschwollen. In Hannoversch Münden stieg der Weser-Pegel innerhalb eines Tages um mehr als einen Meter an. Auch die Flüsse in Hannover führen derzeit reichlich Wasser.

Voriger Artikel
Sechs Verletzte nach Autounfall
Nächster Artikel
Einbrecher kommen durchs Dach

Land unter bei Bordenau: Dort sind Ackerflächen und Wiesen überschwemmt.

Quelle: dpa

Hannoversch Münden. Die Wasserstände von Leine und Ihme sind in den vergangenen Tagen stark gestiegen. Am Pegel in Herrenhausen hat die Leine längst die Meldestufe 2 erreicht und lag am Freitagmittag bei 4,60 Metern.

An einzelnen Stellen in der Region Hannover, wie in Neustadt am Rübenberge, ist die Leine bereits über die Ufer getreten und hat Wiesen überschwemmt.

Wie die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes mitteilte, wurde in Hannoversch Münden am Donnerstagnachmittag ein Stand von 3,69 Meter gemessen. Die Gefahr eines Hochwassers bestand nach Angaben der Stadtverwaltung zunächst aber nicht. Hannoversch Münden war in den vergangenen Jahren mehrfach von starken Überschwemmungen betroffen.

An der Messstelle Hameln-Wehrbergen stand das Weserwasser am Donnerstagnachmittag 3,54 hoch - ebenfalls ein Meter mehr als am Vortag. Die Weserfähre Hemeln-Veckerhagen hat wegen des Hochwassers ihren Betrieb eingestellt.

Im Aller-Leine-Oker-Gebiet erreichten einige Pegel die Vorwarnstufe, teilte der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz mit. An der Lune, einem Nebenfluss der Unterweser, galt sogar die nächst höhere Meldestufe 2.

Der Kreis Northeim gab bekannt, dass die Landesstraße 592 zwischen den Ortschaften Ippensen und Billerbeck wegen Überflutung gesperrt worden sei.

dapd/rah

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rudolf-von-Bennigsen-Eiche
Foto: Infolge des Unwetters stürzte die historische Rudolf-von-Bennigsen-Eiche am Süllberg um.

Ein starker Sturm ist über Norddeutschland hinweggezogen und hat vielerorts Schäden angerichtet. In Hannover entwurzelte das Unwetter mehrere Bäume, darunter das Naturdenkmal Rudolf-von-Bennigsen-Eiche am Süllberg.

mehr
Anzeige
So schön ist der Norden

Der Norden Deutschlands bietet so manche Idyll: zwischen Elbe und Weser, Ostsee und Nordsee gibt es eine Vielzahl von schönen Ecken zu entdecken.

Niedersachsen in Zahlen

  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Hätten Sie die Promis erkannt?

Teil 1: Wie gut kennen Sie sich mit Niedersachsens Promis aus? Raten Sie doch einfach mit.