Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Flüsse in Niedersachsen schwellen an
Nachrichten Der Norden Flüsse in Niedersachsen schwellen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 01.02.2013
Land unter bei Bordenau: Dort sind Ackerflächen und Wiesen überschwemmt. Quelle: dpa
Anzeige
Hannoversch Münden

Die Wasserstände von Leine und Ihme sind in den vergangenen Tagen stark gestiegen. Am Pegel in Herrenhausen hat die Leine längst die Meldestufe 2 erreicht und lag am Freitagmittag bei 4,60 Metern.

An einzelnen Stellen in der Region Hannover, wie in Neustadt am Rübenberge, ist die Leine bereits über die Ufer getreten und hat Wiesen überschwemmt.

Wie die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes mitteilte, wurde in Hannoversch Münden am Donnerstagnachmittag ein Stand von 3,69 Meter gemessen. Die Gefahr eines Hochwassers bestand nach Angaben der Stadtverwaltung zunächst aber nicht. Hannoversch Münden war in den vergangenen Jahren mehrfach von starken Überschwemmungen betroffen.

An der Messstelle Hameln-Wehrbergen stand das Weserwasser am Donnerstagnachmittag 3,54 hoch - ebenfalls ein Meter mehr als am Vortag. Die Weserfähre Hemeln-Veckerhagen hat wegen des Hochwassers ihren Betrieb eingestellt.

Zur Galerie
Sturmböen, umgeknickte Bäume, Hochwasser – ein Sturm ist in der Nacht zum Donnerstag über Norddeutschland hinweggezogen.

Im Aller-Leine-Oker-Gebiet erreichten einige Pegel die Vorwarnstufe, teilte der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz mit. An der Lune, einem Nebenfluss der Unterweser, galt sogar die nächst höhere Meldestufe 2.

Der Kreis Northeim gab bekannt, dass die Landesstraße 592 zwischen den Ortschaften Ippensen und Billerbeck wegen Überflutung gesperrt worden sei.

dapd/rah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Ein starker Sturm ist über Norddeutschland hinweggezogen und hat vielerorts Schäden angerichtet. In Hannover entwurzelte das Unwetter mehrere Bäume, darunter das Naturdenkmal Rudolf-von-Bennigsen-Eiche am Süllberg.

31.01.2013

Sturmflut an der Nordseeküste und orkanartige Böen bis zur Ostsee: Ein Wintersturm fegt über Norddeutschland, entwurzelt Bäume und behindert Teile des Zug- und Fährverkehrs.

31.01.2013
Der Norden Feuerwehr im Dauereinsatz - Sturmflut und Orkanböen im Norden

Sturmflut an der Nordseeküste und orkanartige Böen bis zur Ostsee: Ein Wintersturm fegt über Norddeutschland, entwurzelt Bäume und behindert Teile des Zug- und Fährverkehrs. Vom Atlantik ziehen neue Sturmtiefs in den Norden.

31.01.2013

Ein starker Hagelschauer hat am Donnerstag bei Jade (Kreis Wesermarsch) einen Unfall zwischen vier Autos mit sechs Verletzten verursacht.

01.02.2013

Am Donnerstag kam es in der Lohdestraße in Drispenstedt zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Kinder verletzt wurden. Die Unfallfahrerin fuhr davon.

01.02.2013

Glimpflich ist ein Schiffsunfall in der Wesermündung ausgegangen. Bei der Kollision mit einem Containerschiff wurde ein 186 Meter langer Frachter in der Nacht zum Donnerstag zwar beschädigt, konnte aber aus eigener Kraft in den Hafen von Wilhelmshaven fahren.

31.01.2013
Anzeige