Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Flugzeug muss vor Hallig Hooge notlanden
Nachrichten Der Norden Flugzeug muss vor Hallig Hooge notlanden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 06.06.2016
Notlandung vor Hallig Hooge: Ein Privatflugzeug konnte so den Absturz vermeiden. Quelle: dpa
Anzeige
Hooge

Das im ostwestfälischen Höxter beheimatete Flugzeug war am Sonntag auf Sylt gestartet. An Bord waren der Pilot, seine 31-jährige Begleiterin und ein Hund. Alle seien bei der Notlandung auf der Sandbank Japsand vor Hallig Hooge unverletzt geblieben, teilte die Rettungsleitstelle in Harrislee am Montag mit. Zuvor hatte NDR 1 Welle Nord berichtet.

Nachdem die Maschine Probleme hatte, habe der Flughafen Sylt die Rettungsdienste alarmiert, sagte ein Sprecher der Rettungsleitstelle. Ein ziviler Rettungshubschrauber, ein Bundeswehrhubschrauber und ein Seenotrettungskreuzer seien im Einsatz gewesen. Der zivile Hubschrauber habe die notgelandete Maschine schließlich entdeckt, die Bundeswehr habe die Menschen und den Hund mit ihrem Hubschrauber von der Sandbank geflogen.

"Dem Piloten ist mit der erfolgreichen Notlandung eine fliegerische Meisterleistung gelungen", sagte ein Sprecher des Flughafens Höxter-Holzminden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Autobahn A7 musste in der Nacht zum Montag vorübergehend gesperrt werden, weil die Polizei nach einer scharfkantigen Blechdose als Tatwaffe suchte. Wenige Stunden zuvor hatte sich ein Paar während der Fahrt gestritten, wie ein Polizeisprecher in Soltau mitteilte.

06.06.2016

Erneut ist beim Baden im Landkreis Nienburg ein junger Mann ums Leben gekommen. Der 19-Jährige sei im Heyesee zwischen Husum und Rehburg untergegangen und ertrunken, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Ein anderer Schwimmer bei Achim wird noch vermisst.

06.06.2016

Die Westfalenbahn, die seit Jahresbeginn mit Hannover, Osnabrück und Braunschweig die drei größten Städte Niedersachsens verbindet, hat weiter mit Verspätungen und Zugausfällen zu kämpfen. Und das könnte auch noch eine Weile so bleiben.

Bernd Haase 06.06.2016
Anzeige