Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf Tote bei Unfällen an Weihnachten

Niedersachsen Fünf Tote bei Unfällen an Weihnachten

Bei Unfällen an den Weihnachtsfeiertagen sind in Niedersachsen fünf Menschen getötet und mehrere verletzt worden. Unter den Verletzten sind auch zwei Kinder. Der folgenschwerste Unfall ereignete sich im Kreis Celle, wo zwei junge Männer tödlich verunglückten.

Voriger Artikel
Til Schweigers Pläne nehmen Fahrt auf
Nächster Artikel
Betrunkener bedroht Zugbegleiterin mit Messer
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hannover. Ein 33-Jähriger ist bei einem Unfall in der Nähe von Grasberg (Landkreis Osterholz) ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, verlor der Mann am frühen Samstagmorgen aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen. In einer Kurve kam er nach links von der Straße ab und prallte gegen zwei Bäume. Die alarmierten Rettungskräfte konnten den Fahrer nur noch tot aus seinem Wagen bergen.

Bei einem Unfall nahe Aspe (Landkreis Stade) starb ein 44-jähriger Autofahrer. Nach Polizeiangaben kam der Wagen am Freitagnachmittag von der Straße ab und prallte mit voller Wucht frontal gegen einen Baum. Der Fahrer erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Drei Tote an Heiligabend

Bei einem tragischen Autounfall nahe Bergen (Kreis Celle) waren an Heiligabend zwei 22 und 21 Jahre alte Männer getötet worden. Ein dritter Fahrzeuginsasse wurde schwer verletzt. Das Auto von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht. Zwei Menschen wurden aus dem Wagen geschleudert. Der Beifahrer im Auto starb noch an der Unfallstelle. Ein junger Mann erlag seinen schweren Verletzungen im Krankenwagen. Ein 21-Jähriger wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht.

Ebenfalls an Heiligabend kam ein 21-Jähriger in Surwold (Landkreis Emsland) ums Leben, als er mit seinem Auto gegen einen Baum krachte. Warum der Wagen auf gerader Strecke von der Fahrbahn abkam, war zunächst unklar. Der Mann war auf der Stelle tot.

68-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Ein 68-Jähriger überschlug sich am Samstag bei Holzminden mit seinem Auto und wurde lebensgefährlich verletzt. Der Mann kam nach Angaben der Polizei vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme bei Holzminden mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Während seine zwei Jahre jüngere Frau mit leichten Verletzungen aus dem Auto gerettet werden konnte, war der Fahrer nicht mehr ansprechbar. Er wurde in eine Klinik gebracht.

Schwere Verletzungen zog sich ein 24-Jähriger bei Bodenwerder (Landkreis Holzminden) am Samstagmorgen beim Überqueren einer Straße zu. Eine 18-Jährige erfasste den Mann mit ihrem Wagen und schleuderte ihn auf den Asphalt, teilte ein Polizeisprecher mit. Der 24-Jährige wurde mit einem Krankenwagen in eine Hamelner Klinik gebracht. Wie genau es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Bei dem 24-Jährigen wurde eine Blutprobe genommen. Laut Polizei war er zum Unfallzeitpunkt möglicherweise angetrunken.

In Radbruch (Landkreis Lüneburg) verlor eine 23-Jährige am Donnerstag die Kontrolle über ihren Wagen. Sie geriet ins Schleudern, prallte gegen einen Baum und überschlug sich. Ein Rettungswagen brachte sie wenig später in ein Krankenhaus. Ihre beiden Kinder im Alter von 6 Monaten und 3 Jahren mussten mit einem Hubschrauber in eine Hamburger Klinik geflogen werden.

Glück hatten die Insassen zweier Autos, die auf der B6 im Landkreis Hildesheim mit einem Wildschwein kollidierten. Sie wurden nur leicht verletzt.

dpa/frs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Schlürfen, trinken, spucken - zu Besuch bei einem Teeverkoster

Wenn Stefan Feldbusch Tee trinkt, ist häufig wenig Genuss dabei. 300 Tassen trinkt der 53-Jährige am Tag - als Teeverkoster für die Ostfriesische Teegesellschaft.