Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Fußball-Chaoten verwüsten Zug
Nachrichten Der Norden Fußball-Chaoten verwüsten Zug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 21.02.2016
Verwüstet haben Chaoten einen Zug der Deutschen Bahn nach dem Fußballspiel Werder Bremen II gegen Preußen Münster. Quelle: Bundespolizeiinspektion Bremen/dpa
Anzeige
Bremen

Wie ein Sprecher der Bundespolizei Bremen am Sonntag sagte, demolierten die rund 290 Anhänger am Samstagabend Sitze und Deckenverkleidungen. Außerdem beschmierten sie einen Großteil der Zugscheiben mit wasserfester Farbe und richteten so einen Schaden von mehreren Tausend Euro an. Der Sprecher der Bundespolizei Bremen bezeichnete die Tat am Sonntag als "blinden Spaß am Vandalismus".

Quelle: Bundespolizeiinspektion Bremen/dpa

Der betroffen Zug kann bis auf weiteres nicht mehr eingesetzt werden. Mögliche Anzeichen auf die Zerstörungswut der Münsteraner habe es nicht gegeben, die Anreise zum Spiel sei friedlich verlaufen, hieß es von der Polizei. Die Partie endete am Samstag in Bremen vor rund 1000 Zuschauern mit 0:0.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vergrämen statt erschießen: Der verhaltensauffällige Wolf aus der Lüneburger Heide soll nach Ansicht von Experten vergrämt werden. Dafür sprach sich am Samstag der niedersächsische Arbeitskreis Wolf aus, dem Jäger, Förster, Naturschützer und Nutztierhalter angehören.

20.02.2016

Auf Segways fahren Touristen normalerweise recht gemächlich durch die Innenstädte. Dass die einachsigen Elektroroller auch schnell und wendig sein können, zeigt sich seit Sonnabend auf einem außergewöhnlichen Poloturnier in einer Halle in Bad Nenndorf nahe Hannover.

20.02.2016

Zwei maskierte Männer haben in Braunschweig einen Supermarkt ausgeraubt. Sie bedrohten die Angestellten mit Pistolen und entwendeten mehrere Tausend Euro, wie die Polizei am Sonnabend mitteilte.

20.02.2016
Anzeige