Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Gefahr von Waldbränden bleibt hoch
Nachrichten Der Norden Gefahr von Waldbränden bleibt hoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:47 29.06.2018
Symbolbild: Feuerwehrleute löschen einen Waldbrand. Quelle: dpa
Niedersachsen

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag mitteilte, zeigt der Gefahrenindex für Freitag in Lüchow die höchste Warnstufe 5 an. Für Uelzen, Faßberg, Celle, Wittingen-Vorhop, Nienburg und Bergen galt zweithöchste Stufe 4.

Die Waldbrandzentrale in Lüneburg ist seit Mitte März wieder besetzt. Die Bilder und Daten der 20 Waldbrandüberwachungskameras in Niedersachsen laufen dort zusammen. Die Landesforsten hatten in diesem Jahr bereits mehrmals vor der Gefahr von Waldbränden gewarnt. Pflanzen und Böden seien gerade in den Kiefernwäldern im Nordosten ausgetrocknet, hieß es.

„Die Waldbrandgefahr wird weiter recht hoch bleiben“, sagte ein DWD-Meteorologe in Hamburg mit Blick auf das Wochenende. „Die Luft bleibt bei Temperaturen von um die 27 Grad relativ trocken.“

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fritz Bauer hätte sich sicherlich nicht träumen lassen, dass 50 Jahre nach seinem Tod die Auschwitz-Tonbänder aus dem von ihm initiierten Prozess zum „Gedächtnis der Welt“ gehören. Das hat die UNESCO vor wenigen Monaten beschlossen. An diesem Sonntag (1. Juli) wird zum 50. Todestag in einem Gedenkakt an Bauers Wirken in der Frankfurter Paulskirche erinnert.

29.06.2018

Viele Familien stellen sich Jahr für Jahr die Frage, wo sie ihren Sommerurlaub verbringen und sich entspannen wollen. Balearen oder Kanaren? Klar, das ist eine Möglichkeit. Die andere wäre: Urlaub quasi vor der Haustür.

28.06.2018

Ein 86-jähriger Autofahrer ist in Delmenhorst vor einem Supermarkt in eine Sitzgruppe gefahren. Dabei sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Der Senior hatte offenbar Brems- und Gaspedal vertauscht.

28.06.2018