Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Zweiter Haftbefehl nach Messerattacke erlassen
Nachrichten Der Norden Zweiter Haftbefehl nach Messerattacke erlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 09.08.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hildesheim

Gegen einen 16-Jährigen, der das Opfer mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich verletzt haben soll, war bereits in der vergangenen Woche Haftbefehl erlassen worden. Das Duo soll den 26-Jährigen in der Nacht zum 30. Juli in Hildesheim auf einer Straße zusammengeschlagen haben. Während der 16-Jährige auf den bereits am Boden liegenden Mann eingestochen habe, habe der 21-Jährige weiter auf ihn eingeschlagen und -getreten, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Erst als Zeugen eingriffen, ließen sie von dem Opfer ab und flüchteten. Der 16-Jährige hat die Tat gestanden, aber von Notwehr gesprochen. Der 21-Jährige macht keine Angaben zur Sache. Der durch Stiche in Bauch und Rücken getroffene 26-Jährige musste mit einer Notoperation gerettet werden.

dpa

Eine 21-Jährige aus Algermissen (Landkreis Hildesheim) soll ihren 62 Jahre alten Ehemann umgebracht haben. Gegen die Frau sei Haftbefehl wegen heimtückischen Mordes erlassen worden, teilte die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Dienstag mit.

09.08.2016

Etwa 100 Millionen Euro hat die Schnellstraße "B243 neu" im Südharz gekostet – doch auch zwei Jahre nach der Eröffnung geht es dort für Verkehrsteilnehmer nur langsam voran: Grund sind erhebliche Schäden am Fahrbahnbelag auf der 600 Meter langen Brücke über das Winkeltal im Kreis Osterode.

09.08.2016
Der Norden "Öffentliche Vorverurteilung" - Polizeichef wehrt sich gegen die Vorwürfe

Der Wolfsburger Polizeichef Hans-Ulrich Podehl wirft Polizeipräsident Michael Pientka "öffentliche Vorverurteilung" vor. Die vakante Stelle in Wolfsburg übernimmt vorübergehend der Hannoveraner Olaf Gösmann.

12.08.2016
Anzeige