Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Geplante Flüchtlingsunterkunft abgebrannt

Landkreis Diepholz Geplante Flüchtlingsunterkunft abgebrannt

Ein Feuer hat ein Doppelhaus in Bassum (Landkreis Diepholz) zerstört. Der Sachschaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt. Stadt und Eigentümer hatten geplant, das Gebäude Flüchtlingen als Unterkunft zur Verfügung zu stellen. Die Brandursache ist unklar.

Voriger Artikel
Kartoffelkäfer profitieren vom warmen Winter
Nächster Artikel
Betrunkener Pilzsammler sorgt für Polizeieinsatz
Quelle: dpa (Symbolbild)

Bassum. In Bassum im Landkreis Diepholz ist in derNacht zu Montag eine geplante Flüchtlingsunterkunft abgebrannt. Das leerstehende Wohnhaus sei gegen 1.30 Uhr aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten, teilte die Polizei Diepholz am Montag mit. Stadt und Eigentümer hätten geplant, das Gebäude Flüchtlingen als Unterkunft zur Verfügung zu stellen, sagte ein Polizeisprecher. Mietverträge habe es aber noch nicht gegeben. Die Polizei habe am Morgen nach Abschuss der Löscharbeiten die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, sagte der Sprecher. "Wir ermitteln in alle Richtungen, können noch nichts ausschließen, haben aber auch noch keinerlei Hinweise."

Am Wochenende waren in den benachbarten Bundesländern Thüringen und in Nordrhein-Westfalen geplante oder schon bestehende Flüchtlingsunterkünfte in Brand geraten. In den vergangenen Wochen waren in ganz Deutschland immer wieder Häuser in Flammen aufgegangen, in die Flüchtlinge einziehen sollten. Die Polizei geht in den meisten Fällen von Brandstiftung aus.

dpa/epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ursache unklar

Erneut hat ein Gebäude gebrannt, das als Flüchtlingsunterkunft gedacht war: Wenige Tage vor dem Bezug ging das noch leerstehende Haus in der Nacht zum Sonnabend an der niedersächsisch-thüringischen Grenze im Eichsfeld in Flammen auf. Die Brandursache ist noch unklar.

mehr
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Harz bereitet sich auf die Wintersaison vor

Im Harz laufen die Vorbereitungen für die Wintersaison.