Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Geschäftsmann soll 23 Millionen hinterzogen haben

Göttingen Geschäftsmann soll 23 Millionen hinterzogen haben

Mit Umsatzsteuer-Tricksereien soll ein Geschäftsmann aus dem Harz die Finanzbehörden um 23 Millionen Euro betrogen haben. Wie das Landgericht Göttingen am Donnerstag mitteilte, ist der 52-Jährige wegen Steuerhinterziehung in 28 Fällen angeklagt. 

Voriger Artikel
Würstchen und Haselnüsse mit Salmonellen belastet
Nächster Artikel
Polizei warnt vor strafbaren Halloween-Streichen

Göttingen. Der Mann soll als Geschäftsführer zweier Firmen im Landkreis Osterode in den Jahren 2006 bis 2008 Scheinrechnungen über diverse Lieferungen und Leistungen zwischen beiden Firmen erstellt haben. Anschließend soll er laut Anklage die gesondert ausgewiesenen Umsatzsteuerbeträge als Vorsteuern abgezogen und so den Steuerschaden von 23 Millionen Euro verursacht haben. Der Prozess gegen den Geschäftsmann soll am 23. November beginnen.

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Mono-Bar muss Namen ändern

Yoko Ono, Witwe von John Lennon, hat die Hamburger Szenekneipe Yoko-Mono-Bar zu einer Namensänderung gezwungen.