Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Goldbarren für 15.000 Euro aus Zimmer gestohlen
Nachrichten Der Norden Goldbarren für 15.000 Euro aus Zimmer gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 17.06.2017
Quelle: Boris Roessler/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Einbeck

Ein Unbekannter soll in der Wohnung einer 51 Jahre alten Frau in Einbeck Gold im Wert von 15.000 Euro gestohlen haben. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatte die Frau kleine Goldbarren ungesichert in einem Zimmer aufbewahrt.

Im Mai stellte sie fest, dass einige der Barren fehlten und suchte wochenlang danach. Inzwischen sei sie sich sicher, dass das Gold gestohlen wurde, sagte ein Polizeisprecher. Der Täter müsse den Ablageort gekannt haben, hieß es. In der Wohnung der Frau leben mehrere Menschen, das Zimmer sollte von Besuchern nicht betreten werden. Genaueres zur Wohnsituation der 51-Jährigen wollte der Pressesprecher aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen.

dpa

Das feucht-warme Sommerwetter bietet beste Bedingungen für Zecken. Das Landesgesundheitsamt warnt vor Zeckenbissen und erhöhter Infektionsgefahr. Zum Risikogebiet zählt Niedersachsens aber nicht. 

17.06.2017

Das Wirtschaftsministerium hat die Schließung von Spielhallen in Niedersachsen gestoppt. Die Kommunen seien angewiesen worden, die Spielstätten mit unterschiedlichen Betreibern vorerst nicht zu schließen, hieß es in einer Mitteilung vom Freitag.

Frank Winternheimer 20.06.2017

In Niedersachsen auf Safari gehen? Der Wolf macht es möglich: Die Naturschutzorganisation Biosphere Expeditions bietet in Niedersachsen in diesem Sommer für Touristen die Möglichkeit an, Spuren von Wölfen und ihren Rissen für das Wolfsbüro des Landes zu dokumentieren - das kostet allerdings: rund 1770 Euro pro Woche und Person.

19.06.2017
Anzeige