Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Gothic-Festival „M'era Luna“ gestartet

40 Bands auf zwei Bühnen Gothic-Festival „M'era Luna“ gestartet

Auf dem Hildesheimer Flugplatz hat am Samstag das „M'era Luna“-Festival begonnen. Es handelt sich laut Veranstalter um das größte Gothic-Festival Deutschlands.

Voriger Artikel
Schöffin aus Angst vor Rockern befangen
Nächster Artikel
Tödliche Schüsse in Hamburg

Das „M'era Luna“-Festival ist bekannt für seine besondere Musik und seine aufwendigen Verkleidungen.

Quelle: dpa

Hildesheim. Erwartet werden am Wochenende insgesamt rund 25.000 Fans. Zu den bekanntesten Künstlern auf dem Festival gehören der US-amerikanische Skandal-Rocker Marilyn Manson, die Berliner Synthie-Pop-Band And One und die niederländische Symphonic-Metal-Gruppe Within Temptation.

Insgesamt werden an den zwei Tagen etwa 40 Bands auf zwei Bühnen auftreten. Vor allem ist das „M'era Luna“ aber ein Treffpunkt der meist fantasievoll verkleideten und grell geschminkten Fans.

Rückblick: Das „M’era Luna“-Festival in Hildesheim 2014. Es handelt sich laut Veranstalter um das größte Gothic-Festival Deutschlands.

Zur Bildergalerie

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
10. Jahrestag des Transrapid-Unglücks im Emsland

Am 22. September 2006 war auf der Teststrecke ein Magnetzug auf einen Werkstattwagen geprallt. 23 Menschen starben, 10 überlebten teils schwer verletzt.