Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden IC in Bremen wurde beschossen
Nachrichten Der Norden IC in Bremen wurde beschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 21.07.2016
Auf den IC in Bremen wurde geschossen. Dies hat ein Gutachten bestätigt. Quelle: Bundespolizei
Anzeige
Bremen

Die Ermittler gehen derzeit nicht von einem gezielten Anschlag auf die Bahn aus, sondern eher von "Zielübungen".

Radio Bremen hatte zuerst über das Gutachten berichtet. Die Kugeln hatten am 9. Juli drei Fenster des Zuges, darunter die Windschutzscheibe, beschädigt. Keines der Geschosse drang ins Zuginnere ein. Zunächst waren eine Stahlkugelschleuder als Tatwaffe oder auch Steinwürfe nicht ausgeschlossen worden. Der Intercity war auf dem Weg von Fehmarn nach Passau. Von den rund 800 Fahrgästen wurde niemand verletzt. Wer die Schüsse abgab, ist unklar. Die Polizei hofft bei der Aufklärung des Vorfalls auf Zeugen.

lni

Der Norden LKA geht Hinweisen in Rinteln nach - Suche nach RAF-Trio ohne heiße Spur

Knapp vier Wochen nach Raubüberfällen auf einen Geldtransporter und ein Geschäft in Cremlingen bei Braunschweig hat die Polizei im Raum Rinteln Hinweise auf den Ex-RAF-Terroristen Ernst Volker Staub überprüft.

21.07.2016
Der Norden Badeunfall in Neu Wulmstorf - Schwimmer treibt leblos im Wasser

Ein Badegast ist am Mittwochabend in einem Freibad in Neu Wulmstorf (Harburg) gestorben. Er war leblos im Wasser treibend gefunden worden und musste wiederbelebt werden. Als Journalisten den Notarzteinsatz fotografieren wollten, kam es zu einer Schlägerei.

21.07.2016

Ein Autofahrer hat in Lingen (Emsland) bei einem Unfall ein Brückengeländer und ein Stoppschild mitgerissen. Er war mit überhöhter Geschwindigkeit und unter Drogen gerast, hatte dabei die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war von der Straße abgekommen.

21.07.2016
Anzeige