Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Gutachten zur A39 zieht eine positive Bilanz

Umstrittenes Verkehrsprojekt Gutachten zur A39 zieht eine positive Bilanz

Der Neubau der Autobahn 39 gehört zu den umstrittensten Verkehrsprojekten der Region. Jetzt haben die Befürworter eines neuen Abschnitts zwischen Wolfsburg und Lüneburg neuen Rückenwind bekommen. Ein Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass sich der Bau positiv auf Wirtschaft, Wohnsituation und Lebensqualität in der Region auswirken werde.

Voriger Artikel
Dschungelcamp-Lehrerin hat Schule verlassen
Nächster Artikel
Frau tötet Mann bei Ehestreit

So ist der Verlauf der A39 geplant.

Wittingen. Im Auftrag der Wolfsburg AG hatte das Institut für Regionalwirtschaft aus Hannover die Argumente untersucht, die gegen das Projekt erhoben wurden. Die Ergebnisse wurden gestern gemeinsam mit den Landräten der betroffenen Kreise vorgestellt.

„Es wird Gewinner, aber auch Verlierer geben“, sagte Thomas Krause, Vorstand der Wolfsburg AG bei der Präsentation. „Unter dem Strich glauben wir aber, dass sich der Bau positiv auswirken wird.“ Gegner des Autobahnbaus kritisierten, dass sie nicht zur Präsentation des Gutachtens eingeladen worden waren. Außerdem bezweifeln sie, dass es einen Effekt auf Wirtschaft und Arbeitsmarkt gibt. Sie befürchten, dass die Umwelt zerstört wird und fordern stattdessen den Ausbau der Bundesstraße 4. Im Gutachten wird das nicht geprüft. „Auch der Ausbau der Bundesstraße 4 würde zu einer Zerschneidung der Landschaft führen“, erklärte Krause. Zudem wäre die Straße weniger leistungsfähig als die Autobahn.

„Das Gutachten bestätigt unsere Position und unterstreicht die Bedeutung der Autobahn“, sagte Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies der HAZ. Ob der 105 Kilometer lange Autobahnabschnitt zwischen Wolfsburg und Lüneburg tatsächlich gebaut wird, soll im Rahmen des Bundesverkehrswegeplans noch im Laufe des Jahres beschlossen werden. Lies rechnet fest damit: „Ich denke, dass der Bund dieser Bedeutung auch Rechnung tragen wird und die A 39 in den Bundesverkehrswegeplan aufnehmen wird, so dass wir, wenn alles planmäßig läuft, bereits 2018 oder 2019 mit dem Bau der A 39 beginnen können“, sagte der Wirtschaftsminister.

Von Rebecca Krizak 
und Heiko Randermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Eislandschaften in Niedersachsen

Mit der Kamera festgehalten: Frostiges Niedersachsen bei Minusgraden.