Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Häufiger Drogen in Gefängnissen sichergestellt
Nachrichten Der Norden Häufiger Drogen in Gefängnissen sichergestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 31.07.2016
Drogen in niedersächsischen Gefängnissen bleiben weiterhin ein Probleme. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Im ersten Halbjahr 2015 gab es 104 entsprechende Fälle. Dabei seien in den Zellen unter anderem Marihuana, Cannabis, Amphetamine, Ecstasy, Heroin, Kokain und LSD entdeckt, teilte das Ministerium mit. Wie hoch die Zahl der Gefangenen ist, die positiv auf Rauschgifte getestet wurden, werde statistisch nicht erfasst. Zum Stichtag 27. Juli 2016 waren in Niedersachsen genau 4956 Gefangene inhaftiert. Landesweit gibt es zwölf Justizvollzugsanstalten sowie die Jugendanstalt in Hameln. Es sei nicht ersichtlich, dass bestimmte Justizvollzugsanstalten in Niedersachsen besonders von einer Drogenproblematik betroffen sind, sagte die Ministeriumssprecherin.

dpa

Wie eine Spange verbindet die Teutoburger Wald-Eisenbahn die münsterländische Stadt Ibbenbüren mit dem Osnabrücker Land und dem ostwestfälischen Kreis Gütersloh. Sie stand kurz vor dem Aus - jetzt hat sich ein Investor gefunden, der die Route wieder fit machen will.

31.07.2016

Tod auf dem Weg in die Ferien: Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A7 im Landkreis Harburg ist ein 47-jähriger Familienvater ums Leben gekommen. Der Mann aus Bayern sei am frühen Samstagmorgen nahe Thieshope ungebremst unter einen Sattelauflieger gefahren, teilte die Polizei mit.

30.07.2016

Die meisten Krippengruppen mit mindestens elf Kindern in Niedersachsen beschäftigen inzwischen eine dritte Betreuungskraft. Das teilte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) am Freitag in Hannover mit. 2013 hatte sich in Niedersachsen eine Volksinitiative für die dritte Kraft starkgemacht. 

Gabriele Schulte 02.08.2016
Anzeige