Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Hamburger Fitnessstudio hat die sexistischste Werbung
Nachrichten Der Norden Hamburger Fitnessstudio hat die sexistischste Werbung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:32 08.09.2017
Für welches Produkt soll diese Pose Werbung machen? Quelle: Facebook
Hamburg

Zum dritten Mal vergibt Terre des Femmes den "Zornigen Kaktus" für besonders frauenfeindliche Werbung. In diesem Jahr geht der Negativpreis der Frauenrechtsorganisation an ein Hamburger Fitnessstudio

Die fitness & friends Deutschland GmbH wirbt mit dem Slogan "Heiß, heiß, Baby!". Dazu wird das Bild einer Frau in einer eindeutig zweideutigen Pose präsentiert. In der Erklärung der Jury heißt es: "Die Pose der dargestellten Frau weckt nach Dafürhalten der Jury Assoziationen mit der pornografischen Szene." Nur dass die Frau auf dem Bild an einem nicht definierbaren Lebensmittel lutsche. Hinzu komme, dass das beworbene Produkt keinen Bezug zu der dargestellten Frau und ihrer Pose habe.

Große Bandbreite frauenfeindlicher Werbung

Über 80 Werbeanzeigen sind bei Terre des Femmes (TDF) für den Wettbewerb eingegangen. Die "Heiß, heiß, Baby!"-Kampagne von der fitness & friends Deutschland GmbH erreichte 2235 der 3720 abgegebenen Stimmen. Ein klarer Sieg.

TDF habe nach eigenen Angaben den Gewinner über seinen „Sieg“ informiert und zum Gespräch über Sexismus in der Werbung eingeladen. Außerdem habe sich die Organisation beim Werberat über die drei Finalisten beschwert, damit er diese auffordert, ihre Werbung zurückzuziehen, und gegebenenfalls öffentlich rügt.

sis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 26. September soll vor dem Oberlandesgericht Celle der Prozess gegen den Hassprediger Abu Walaa beginnen. Die Bundesanwaltschaft hält den 33-Jährigen für die zentrale Führungsfigur der Terrormiliz IS in Deutschland. Mit Abu Walaa stehen vier weitere mutmaßliche Top-Islamisten vor Gericht.

07.09.2017

"Happy Slapping" = Fröhliches Ohrfeigen? Keineswegs! Bei dem gefährlichen Trend mit dem harmlos scheinenden Namen wird meist wahllos auf Passanten eingeprügelt, um die Taten zu filmen und die Videos ins Internet zu laden. Die Polizei Hamburg warnt nun vor diesem Trend.

07.09.2017
Der Norden Unglück während Klassenfahrt - 14-jährige Schülerin stürzt aus Fenster

Bei einer Klassenfahrt an die Nordsee ist eine 14-jährige Schülerin aus dem Fenster eines Ferienhofes in Norden gestürzt. Nach bisherigen Erkenntnissen ist das Mädchen aus dem Fenster geklettert und hat dabei den Halt verloren. Sie wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen.

07.09.2017