Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Hat Vater zweijährigem Sohn Drogen verabreicht?
Nachrichten Der Norden Hat Vater zweijährigem Sohn Drogen verabreicht?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 10.10.2017
Anzeige

Die 30-Jährige war mit einem weiteren Kind unterwegs. Plötzlich erhielt sie von ihrem Ex-Freund mehrere SMS, aus denen sie schloss, dass dieser sich das Leben nehmen wollte. Sie kehrte sofort zurück in ihre Wohnung und fand ihren zweijährigen Sohn bewusstlos vor. Der Vater war zwar ansprechbar, stand aber erheblich unter dem Einfluss von Drogen und machte keine Angaben darüber, was geschehen war.

Die Mutter brachte das Kind sofort ins Krankenhaus, der Junge befand sich in kritischem Zustand. Am Dienstag war das Kind laut Polizei aber außer Lebensgefahr. Der Vater wurde festgenommen und in eine Nervenklinik eingewiesen. Ein Haftbefehl wurde beantragt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Rasenmähen ist ein 18-Jähriger im Landkreis Aurich tödlich verunglückt. Der junge Mann hatte am Montag mit einem Aufsitzrasenmäher einen Grünstreifen in Norden gemäht, teilte die Polizei am Dienstag mit. 

10.10.2017

Ein Mann ist nach einem Unfall in Celle in seinem brennenden Fahrzeug ums Leben gekommen. Der Autofahrer war am Montag in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen, hatte einen Zaun durchbrochen und war gegen einen Baum geprallt, teilte die Polizei am Dienstag mit. 

10.10.2017

Die Obstbauern in Niedersachsen und Hamburg befürchten wegen des schlechten Wetters herbe Verluste bei der Apfelernte. Noch hoffen sie aber auf ertragsstarke Sorten wie Jonagold und Braeburn, wie die Sprecherin des Landvolks Niedersachsen, Gabi von der Brelie, in Hannover sagte.

10.10.2017
Anzeige