Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Erneut Berufsschule nach Drohung geräumt
Nachrichten Der Norden Erneut Berufsschule nach Drohung geräumt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 14.01.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Braunschweig

Die Schulleitung habe daraufhin die Evakuierung veranlasst. Bei der Durchsuchung mit Spürhunden seien bis zum Mittag keine gefährlichen Gegenstände gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher. Zuvor hatten in den vergangenen Tagen zwei Berufsschulen in Hameln Amok-Drohungen erhalten. Die Einrichtungen waren daraufhin ebenfalls evakuiert worden. Die Polizei ist den Verursachern inzwischen möglicherweise auf der Spur. Es habe Wohnungsdurchsuchungen bei Verdächtigen gegeben, sagte ein Sprecher. Dabei wurden Datenträger sichergestellt. Die Auswertung läuft noch. Die Beamten ermitteln wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. Dafür drohen bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe. Außerdem müssen die Verursacher mit erheblichen Geldforderungen für die Kosten der Einsätze rechnen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Der Norden Nach Verwüstung von Regionalexpress - Bahn erteilt Fußballchaoten Hausverbot

Die Bahn greift hart gegen Randalierer durch: Fußballchaoten von Werder Bremen, die Ende November einen Regionalexpress beschädigten und die Zugbegleiterin bedrohten, haben von der Bahn ein Beförderungs- und Hausverbot erhalten.

14.01.2016

Bei ihrem Rundgang ist eine Polizeistreife in Bremen stutzig geworden. Zwei Beine ragten aus einem Müllcontainer. Ein Gewaltverbrechen konnten die Beamten schnell ausschließen: Die Beine bewegten sich. Doch was machte der Mann dort?

14.01.2016
Der Norden Sicherheitsverwahrter aus Rosdorf - Entwichener Vergewaltiger wieder gefasst

Der Sicherungsverwahrte, der nicht von einem Ausgang zurückgekehrt war, ist wieder gefasst. Das teilte das Justizministerium am Donnerstag mit. Er konnte am frühen Morgen in Leipzig von der Polizei festgenommen werden,

14.01.2016
Anzeige