Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Brandstifter müssen ins Gefängnis

Nach Brand mit zwei Toten in Verden Brandstifter müssen ins Gefängnis

Ein Mann kauft ein Haus, kann es aber nicht finanzieren. Er überredet seinen Halbbruder, es anzuzünden, um Leistungen der Versicherung zu bekommen. Dass eine Wohnung im Haus vermietet ist, sagt er nicht. Nun sind zwei Menschen tot, zwei Brüder landen im Gefängnis.

Voriger Artikel
Ist der Zebrastreifen ein Auslaufmodell?
Nächster Artikel
Althusmann wirbt um Stimmen
Quelle: dpa

Verden. Nach einem Hausbrand mit zwei Toten im Kreis Verden ist der 44 Jahre alte Besitzer des Gebäudes zu zwölfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Sein 23-jähriger Halbbruder muss für sechs Jahre ins Gefängnis. Die Kammer sah es als erwiesen an, dass der 44-Jährige den jüngeren Mann beauftragte, das Feuer zu legen. Später habe er einen Versicherungsschaden vorgetäuscht. Seinem Bruder habe er Geld und ein Auto versprochen. Der Urteilsbegründung zufolge wollte der vorbestrafte 44-Jährige mit der Tat seine finanziellen Probleme lösen.

Bei dem Brand Ende November vergangenen Jahres starben in Riede eine Frau und ein Mann im Obergeschoss des Gebäudes. Der 23-Jährige gab die Brandstiftung vor Gericht zu. Demnach hat er an mehreren Stellen im Untergeschoss Feuer gelegt, welches sich rasant ausbreitete. Sein Geständnis habe die Aufklärung des Falls und die Urteile möglich gemacht, erklärte der Vorsitzende Richter.

Die Kammer verurteilte den 44-Jährigen wegen Anstiftung zur Brandstiftung mit Todesfolge, Anstiftung zu besonders schwerer Brandstiftung, fahrlässiger Tötung und Betruges. Er habe gewusst, dass im Obergeschoss des Hauses die 56-jährige Frau wohnte, mit der er einen Mietvertrag geschlossen hatte. Wahrscheinlich habe er angenommen, dass sie sich retten könne. Dass deren 61 Jahre alter Lebensgefährte ebenfalls in der Wohnung war, habe er nicht wissen können.  

lni  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Bei strahlendem Sonnenschein sind immer mehr aktive Menschen auf den Feldern und den Gewässern der Region zu beobachten. Die ist auch von oben ein absoluter Hingucker.
So schön ist die Region von oben

Diese Luftaufnahmen zeigen die Schönheit der Region Hannover mal aus einer anderen Perspektive.