Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 19 ° Regenschauer

Navigation:
Hotel nach Legionellen-Verdacht geräumt

Norderney Hotel nach Legionellen-Verdacht geräumt

Böse Überraschung für einige Urlauber: Ein Vier-Sterne-Hotel auf der Nordseeinsel Norderney ist vorerst geschlossen worden, weil es dort möglicherweise Legionellen gibt. 220 Gäste mussten vorzeitig abreisen oder wurden auf andere Anlagen verteilt.

Voriger Artikel
Fußball-Chaoten verwüsten Zug
Nächster Artikel
Verfolgungsjagd mit 14-Jährigen auf der A1

Legionellen in einer Petrischale.

Quelle: dpa (Symobolbild)

Norderney . Legionellen können durch zerstäubtes Wasser eingeatmet werden, die Lungen von Menschen befallen und lebensbedrohliche Krankheiten auslösen. Infektionsquellen sind oft Klimaanlagen, Duschen oder Whirlpools. Grundlage für die Schließung des Hotels war ein Erlass des Landkreises Aurich, nachdem sich Ende Januar ein Gast mit Legionellen infiziert habe, sagte der Geschäftsführer.

Das Hotel war bereits im vergangenen November von Legionellen betroffen gewesen, damals seien umfangreiche Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt worden. Mitarbeiter des Gesundheitsamtes nahmen jetzt erneut Proben, voraussichtlich am Montag werden nach Angaben des Geschäftsführers die Ergebnisse erwartet.

Die Gäste seien am Freitagabend beim Essen persönlich von der Geschäftsführung über die Schließung informiert worden. Ein sehr großer Teil habe Verständnis für die Maßnahme gezeigt. "Die Leute standen alle da und hätten mich am liebsten umarmt. Das war schon heftig", sagte der Hotel-Geschäftsführer.

Auf Unterstützung von seiner Versicherung kann der Hotelier nicht hoffen. Die Schließung aufgrund von Legionellen werde von einer Betriebsunterbrechungsversicherung nicht abgedeckt. Je nachdem, wie lange das Hotel geschlossen bleibe, kämen auf die Anlage Ausfälle in siebenstelliger Höhe zu. "Das ist dann natürlich existenzbedrohend."

Legionellen sind weltweit verbreitet und gedeihen in warmem Süßwasser. Eine Infektion mit diesen Bakterien kann symptomlos bleiben, grippeartige Symptome oder die Legionärskrankheit auslösen, eine lebensbedrohliche Lungenentzündung. Das hängt unter anderem von der Art und Menge der aufgenommenen Legionellen und von den Abwehrkräften der Betroffenen ab. Die Legionärskrankheit beginnt meist mit Husten, Schüttelfrost und hohem Fieber. Eine Übertragung der Legionellen von Mensch zu Mensch ist nicht möglich.

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Bombenräumung in Bremen

Eine 1000 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg muss entschärft werden.