Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Hund und Herrchen brechen auf See ein
Nachrichten Der Norden Hund und Herrchen brechen auf See ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 28.02.2018
Uelzen

 Ein 53-Jähriger und sein Hund sind in den Oldenstädter See im Kreis Uelzen eingebrochen. Der Mann konnte sich selbst befreien, der Berner Sennenhund musste von der Feuerwehr aus dem eisigen Wasser gezogen werden, teilte die Polizei am Mittwoch ist.

Demnach war die Familie mit mehreren Hunden beim Spaziergang, als der Berner Sennenhund plötzlich auf das Eis lief und nach rund 40 Metern einbrach. Der Besitzer wollte seinem Vierbeiner zu Hilfe eilen und brach dann selbst nach etwa zehn Metern ein. Er blieb unverletzt.

Auch der Hund, der rund eine halbe Stunde im Wasser war, sprang nach seiner Rettung ins Auto, als wäre nichts gewesen, sagte eine Polizeisprecherin.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Elbe-Lübeck-Kanal zwischen Lauenburg und Lübeck ist seit Mittwoch fast auf ganzer Länge gesperrt. Das Eis ist dort zwischen zwei und fünf Zentimetern dick.

03.03.2018

Für einen guten Zweck hat Kader K. das Auto verkauft, mit dem sie 2016 von ihrem Ex-Mann durch Hameln geschleift wurde. K. erlitt dabei schwerste Verletzungen, ihr Fall bewegte ganz Deutschland.

03.03.2018

Auf der Autobahn 7 gibt es seit dem frühen Mittwochmorgen zwischen Schwarmstedt und Berkhof in beiden Fahrtrichtungen erhebliche Behinderungen. Grund ist ein Unfall mit einem Lastwagen, der aufwendig geborgen werden muss.

28.02.2018