Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Hunderte protestieren gegen Fremdenfeindlichkeit

NPD-Gegendemo in Bad Fallingbostel Hunderte protestieren gegen Fremdenfeindlichkeit

In Bad Fallingbostel (Heidekreis) wurden am Sonnabend mehrere Hundert Menschen zu einer Kundgebung gegen Fremdenfeindlichkeit erwartet. Anlass dafür war eine von der NPD angekündigte Veranstaltung mit dem Titel "Asylflut stoppen".

Voriger Artikel
Carport brennt in Bremen
Nächster Artikel
Feuerwehr rückt zu fünf Bränden aus

Demonstranten protestieren mit Schildern und Transparenten gegen eine Veranstaltung der NPD.

Quelle: dpa

Bad Fallingbostel. Rund 500 Menschen sind in Bad Fallingbostel gegen eine Demonstration der NPD auf die Straße gegangen. Sie stellten sich am Samstag gegen Fremdenfeindlichkeit. "Das ist alles friedlich verlaufen", sagte ein Polizeisprecher. Nach der Kundgebung standen sich Linke und Rechte demnach zwischenzeitlich gegenüber und pfiffen sich über Polizisten hinweg aus. Die rechtsextreme NPD konnte nach Polizeiangaben etwa 25 Anhänger unter dem Motto "Asylflut stoppen" mobilisieren.

Auf einem NPD-Banner war zu lesen: "Heimreise statt Einwanderung! Deutsche Kinder braucht das Land!" Die Gegendemonstranten konterten unter anderem mit: "Lieber 1000 Flüchtlinge als 1 Nazi". Zu den Protesten gegen die NPD hatten DGB, evangelische Kirche und auch die Grünen aufgerufen. Landeschefin Meta Janssen-Kucz sprach sich vorab für ein konsequentes Vorgehen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus aus. Nahe Bad Fallingbostel gibt es zwei größere Flüchtlingsunterkünfte, in denen mehrere Tausend Menschen leben: die Notunterkünfte in Bad Oerbke und das sogenannte Camp I.

In Bad Fallingbostel (Heidekreis) trafen sich am Samstag mehrere Hundert Menschen zu einer Kundgebung gegen Fremdenfeindlichkeit, um gegen den Protest der NPD unter dem Motto "Asylflucht abschaffen" zu demonstrieren.

Zur Bildergalerie

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Flüchtlingskrise
Foto: Flüchtlinge in einem Camp an der slowenisch-österreichischen Grenze.

Zu Tausenden sind die Flüchtlinge über die Balkanroute unterwegs nach Westeuropa. Die bedrängten Staaten blicken auf ein Krisentreffen in Brüssel. Gelingt es, die misstrauischen Nachbarn zu einem besseren Miteinander zu bewegen?

mehr
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Weihnachtsfeier in Flüchtlingslager Friedland

Weihnachtliche Stimmung im Grenzdurchgangslager Friedland: Zur Weihnachtsfeier mit den Flüchtlingen am Freitag kam auch Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius.