Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Hunderte protestieren gegen Fremdenfeindlichkeit
Nachrichten Der Norden Hunderte protestieren gegen Fremdenfeindlichkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 24.10.2015
Demonstranten protestieren mit Schildern und Transparenten gegen eine Veranstaltung der NPD. Quelle: dpa
Anzeige
Bad Fallingbostel

Rund 500 Menschen sind in Bad Fallingbostel gegen eine Demonstration der NPD auf die Straße gegangen. Sie stellten sich am Samstag gegen Fremdenfeindlichkeit. "Das ist alles friedlich verlaufen", sagte ein Polizeisprecher. Nach der Kundgebung standen sich Linke und Rechte demnach zwischenzeitlich gegenüber und pfiffen sich über Polizisten hinweg aus. Die rechtsextreme NPD konnte nach Polizeiangaben etwa 25 Anhänger unter dem Motto "Asylflut stoppen" mobilisieren.

Auf einem NPD-Banner war zu lesen: "Heimreise statt Einwanderung! Deutsche Kinder braucht das Land!" Die Gegendemonstranten konterten unter anderem mit: "Lieber 1000 Flüchtlinge als 1 Nazi". Zu den Protesten gegen die NPD hatten DGB, evangelische Kirche und auch die Grünen aufgerufen. Landeschefin Meta Janssen-Kucz sprach sich vorab für ein konsequentes Vorgehen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus aus. Nahe Bad Fallingbostel gibt es zwei größere Flüchtlingsunterkünfte, in denen mehrere Tausend Menschen leben: die Notunterkünfte in Bad Oerbke und das sogenannte Camp I.

Zur Galerie
Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, um die NPD-Protestler und die Gegendemonstranten voneinander zu trennen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Der Norden Mehrere 100.000 Euro Schaden - Carport brennt in Bremen

Ein Feuer in einem Carport in Bremen hat 16 Autos zerstört und drei angrenzende Wohnhäuser beschädigt. Der Schaden belaufe sich auf mehrere hunderttausend Euro, sagte ein Feuerwehrsprecher. Verletzt wurde niemand. Die Ursache ist noch unklar.

24.10.2015
Der Norden Bewerbung Olympische Spiele 2024 - Hamburg ringt um eine Entscheidung

Gut einen Monat vor dem Olympia-Referendum in Hamburg hat der Countdown für die mit Spannung erwartete Abstimmung begonnen. 1,3 Millionen Wahlberechtigte können von Montag an entscheiden, ob sich Hamburg um die Olympischen Spiele 2024 bewerben soll.

23.10.2015

Deutschlands größter Jugendherberge „Am Wattenmeer“ steht auf Borkum. Seit einer Woche leben hier 250 Flüchtlinge - eine Notlösung, nachdem das Land Niedersachsen mit einem Hilferuf Städte und Landkreise zur Hilfe verdonnert hatte. „Aber auch ein Glücksfall für die Flüchtlinge“, sagt Hausleiterin Petra Bötcher.

Stefan Knopf 26.10.2015
Anzeige