Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
ICE-Strecke Berlin-Hannover wieder freigegeben

Nach Fund eines Brandsatzes ICE-Strecke Berlin-Hannover wieder freigegeben

Die ICE-Strecke Berlin-Hannover ist nach dem Fund eines Brandsatzes wieder freigegeben. Der nicht gezündete Bausatz lag in einem Kabelschacht bei Dallgow-Döberitz (Brandenburg) etwa 30 Kilometer westlich der Hauptstadt.

Voriger Artikel
Gas und Bremse verwechselt: Frau tot
Nächster Artikel
Erixx warnt vor vollen Abteilen

Die Bahnstrecke zwischen Hannover und Berlin ist nach einem Brandsatz-Fund wieder freigegeben.

Quelle: dpa (Archiv)

Dallgow-Döberitz. Die ICE-Strecke Berlin-Hannover ist nach dem Fund eines Brandsatzes wieder freigegeben. Die Züge waren bereits ab etwa 21 Uhr wieder planmäßig auf der Strecke unterwegs, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn bestätigte. Durch Umleitungen kam es lediglich zu Verspätungen zwischen fünf und 20 Minuten.  

Am Montag hatte die Polizei in einem Kabelschacht bei Dallgow-Döberitz (Brandenburg) wenige Kilometer westlich von der Hauptstadt einen nicht gezündete Selbstbausatz gefunden. Die Behörden waren durch eine Selbstbezichtigung auf einer Webseite, die dem linksextremen Spektrum zugeordnet wird, auf den versuchten Anschlag aufmerksam geworden.

Bereits vor der geplanten Zündung tauchte ein Bekennerschreiben im Netz auf, dass auf den geplanten Anschlag hinwies. Darin wird zur Unterbringung "illegalisierter Geflüchteter" und zur Sabotage militärischer Ausrüstung aufgerufen. Außerdem fordern die Täter dazu auf, weitere Anschläge gegen staatliche Behörden, Rechtsextreme und Infrastruktureinrichtungen zu verüben. Mit dem Brandsatz hatte man, so heißt es in dem Schriftstück, "Starkstromleitungen, Kommunikationsverbindungen und Signaltechnik" zerstören wollen, um den Zugverkehr lahmzulegen und für wirtschaftliche Belastungen zu sorgen.

Spezialisten von Bundespolizei und Brandenburger Landeskriminalamt (LKA) untersuchten den Tatort. Warum der Brandsatz nicht zündete, war zunächst unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
ICE-Strecke Berlin-Hannover

Die Bundespolizei hat am Montag an der ICE-Strecke Berlin-Hannover einen Brandsatz entdeckt. Der nicht gezündete Bausatz lag in einem Kabelschacht bei Dallgow-Döberitz (Brandenburg) etwa 30 Kilometer westlich von der Hauptstadt. Der mutmaßliche Täter soll dem linksextremen Spektrum zuzuordnen sein.

mehr
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Hier werden Seehunde wieder fit gemacht

Der Seehund-Nachwuchs hatte es an der niedersächsischen Küste 2016 wieder schwer: Schlechtes Wetter mit Gewittern und Störungen durch Menschen haben viele Jungtiere von den Müttern getrennt.