Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Verteidigung fordert milde Strafe für Safia S.
Nachrichten Der Norden Verteidigung fordert milde Strafe für Safia S.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 20.01.2017
Der Prozess in  Celle findet unter Polizeischutz statt.  Quelle: dpa
Celle/Hannover

Im Prozess gegen die 16-jährige IS-Sympathisantin Safia wegen einer Messerattacke auf einen Polizisten in Hannover hat die Verteidigung eine milde Strafe gefordert. Sie plädierte am Freitag am Oberlandesgericht Celle auf eine Verurteilung der Schülerin ausschließlich wegen gefährlicher Körperverletzung, ohne ein konkretes Strafmaß zu nennen.

Unter großen Sicherheitsvorkehrungen hat am Oberlandesgericht Celle der Prozess gegen Safia S. begonnen, die eine Messerattacke auf einen Bundespolizisten im Hauptbahnhof Hannover verübt hat.

Die Bundesanwaltschaft hatte sechs Jahre Haft wegen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung sowie der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung gefordert. Für einen als Mitwisser angeklagten Mann forderte die Verteidigung Freispruch. Der Polizist war schwer verletzt worden.

dpa

Ein besonders ungewöhnliches Fahrzeug haben Polizisten in Winsen (Luhe) gestoppt. Ein 26-Jähriger hatte aus einem Hoverboard, einem Sitz, einer Stahlstange und einer Rolle für Möbel ein neues Gefährt konstruiert. Nun droht dem findigen Bastler Führerscheinentzug. 

20.01.2017

Für dieses Verhalten hat die Polizei in Westerstede noch keine Erklärung: Am Donnerstagabend hat ein 38-Jähriger in der eigenen Wohnung ein kleines Feuer gelegt und sich beim anschließenden Sprung aus dem dritten Stock schwer verletzt.

20.01.2017

Für Hinweise, die bei der Ergreifung des Todesschützen von Visselhövede führen, hat die Polizei Lüneburg eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt. Gesucht werden zwei Täter, die von einem Motorrad aus insgesamt 12 Schüsse auf einen 46-jährigen Mann aus Visselhövede abgegeben haben. Der Mann starb später. 

20.01.2017