Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Hier wird der Weihnachtsmarkt-Baum geschlagen
Nachrichten Der Norden Hier wird der Weihnachtsmarkt-Baum geschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 20.11.2017
Eine XXL-Fichte wird gefällt. Quelle: dpa
Anzeige
Clausthal-Zellerfeld

  Als erster Baum der Superlative wurde am Montag im Harzer Forstamt Clausthal eine 25 Meter hohe Fichte für die Schloss-Arkaden in Braunschweig gefällt, teilten die Landesforsten mit. Danach ist unter anderem der Baum für Hannover an der Reihe.

Zur Galerie
Die niedersächsischen Landesforsten ernten wieder Riesen-Weihnachtsbäume.

Die XXL-Fichten werden beim Fällen von Autokränen gehalten und als Schwertransport per Tieflader zum Ziel gebracht. Die Landesforsten liefern seit Jahren regelmäßig Weihnachtsbäume im Riesen-Format nach Berlin und andere ausgewählte Standorte, vorwiegend in Niedersachsen. Die Kosten für einen solchen Baum betragen mehrere Tausend Euro.

Von lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Duo hat am Sonntag gegen 3.30 Uhr zwölf Kartons mit Textilien aus einem Lastwagen an der Rastanlage Auetal-Süd erbeutet. Zuvor hatten sie die Plane des LKW aufgeschlitzt.

20.11.2017

Die schweren Überschwemmungen im Juli haben im Raum Goslar Schäden in zweistelliger Millionenhöhe verursacht. Das hat die Kreisverwaltung mitgeteilt. Dabei handele es sich aber nach wie vor um eine Schätzung, da viele Schäden noch nicht gemeldet worden seien, sagte ein Sprecher.

20.11.2017

Eine Nebelmaschine mit Eigenleben hat in der Nacht zu Montag in Hameln einen Feuerwehreinsatz ausgelöst: Ein Brandmelder hatte Alarm geschlagen.

20.11.2017
Anzeige