Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Raser fährt 119km/h zu schnell
Nachrichten Der Norden Raser fährt 119km/h zu schnell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 03.06.2016
Innerhalb von zwei Wochen wurden 17 000 Autos registriert, die zu schnell fuhren. Der schnellste Raser war mit 189 km/h unterwegs.
Anzeige
Heimerode

Erlaubt sind auf der Strecke der L500 im Kreis Goslar höchstens 70km/h. Bei den Messungen an zwei mobilen Kontrollstellen seien nur solche Fahrzeuge erfasst worden, die in dem Tempo-70-Bereich mit mehr als 80 Stundenkilometern unterwegs waren, teilte der Landkreis am Freitag mit. Der schnellste Raser wurde mit Tempo 189 gemessen. Er war damit 119 Stundenkilometer schneller als erlaubt.

Die "Goslarsche Zeitung" berichtete, dass das Durchschnittstempo aller gemessenen Fahrzeuge einschließlich derjenigen, die das Tempolimit von 70 Stundenkilometern einhielten, in der zweiten Woche an einem der Messpunkte bei Tempo 88 lag. Der Landkreis prüft nun die Einrichtung einer stationären Blitzanlage.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Streit und Unruhe durch Sammelbildchen von Fußballspielern? Einige Grundschulen in Niedersachsen wollen zur Europameisterschaft die Panini-Bilder aus den Klassenräumen und von den Pausenhöfen verbannen. Manche Schulleiter halten dagegen: Das Sammeln und Tauschen fördert die Kommunikation.

03.06.2016

Es ist ein Rückfall: Der Ortsrat von Wieda im Kreis Osterode hat einen Lokalpolitiker wegen wiederholter Beleidigung von Kollegen für sechs Monate von allen Sitzungen ausgeschlossen. Dies sei der zweite entsprechende Schritt gegen den 81-Jährigen, sagte Gemeindedirektor Dieter Haberlandt am Freitag.

03.06.2016

Mehrere Kilometer Strand auf der Nordseeinsel Borkum sind in den vergangenen Tagen durch angespültes Paraffin verschmutzt worden. Am Donnerstag war die Chemikalie in Form von öligen Brocken auf einem Abschnitt von etwa 15 Kilometern angespült worden, teilte die Feuerwehr in Leer mit.

03.06.2016
Anzeige