Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Hier wird der meiste Müll produziert
Nachrichten Der Norden Hier wird der meiste Müll produziert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 03.08.2017
Hier fällt der meiste Hausmüll: Bremerhaven ist in dieser Rubrik unrühmlicher Spitzenreiter. Quelle: dpa
Anzeige

Bremerhaven ist einer neuen Studie zufolge Deutschlands Hausmüll-Hochburg. Mit jährlich 347 Kilogramm Hausmüll pro Einwohner liege die Stadt rund 76 Prozent über dem Durchschnitt der befragten Kommunen, sagte am Donnerstag ein Sprecher vom Preisvergleichsportal billiger.de, das die Studie durchführte. Dabei listete das Internetportal Zahlen von rund 200 deutschen Städten sowie aller Bundesländer für das Jahr 2015 auf. Bundesweit gebe es derzeit keine aktuelleren Zahlen.

Der Zweckverband Region Hannover (aha) hält Hannover sauber. Das müssen Sie zu aha wissen.

Die Studie belege außerdem, dass arme Menschen mehr Müll produzieren, hieß es. So bestehe ein statistischer Zusammenhang zwischen der Armutsquote und den Müllaufkommen je Einwohner. Besonders deutlich werde dieser Zusammenhang auch in der Ruhrgebiets-Stadt Gelsenkirchen und in Berlin.

Auf dem zweiten Platz bei der gesamten Hausmüll-Menge landeten den Angaben zufolge die Stadt Bottrop (Nordrhein-Westfalen) und der Landkreis Trier-Saarburg (Rheinland-Pfalz) mit durchschnittlich 340 Kilogramm Restmüll. Als sogenannte „Müllvermeider-Stadt“ belege Konstanz mit nur 86 Kilogramm Haus-, bzw. Restmüll pro Einwohner den letzten Platz, hieß es. Im Vergleich der Bundesländer liegen Hamburg mit 279 Kilogramm Müll pro Einwohner, Berlin 247 Kilogramm und Bremen mit durchschnittlich 225 Kilogramm vorn.

Das Hochwasser ist abgelaufen, aber die Schäden sind noch da: Jetzt haben Oliver Junk (CDU), Oberbürgermeister von Goslar, und der Landkreis Hildesheim beim Land Niedersachsen um finanzielle Hilfen für die Reparaturarbeiten gebeten.

03.08.2017

Solange die "Gorch Fock" überholt wird, lernen die Kadetten auf der fast baugleichen "Mircea". Der rumänische Großsegler ist in Wilhelmshaven angekommen, die "Gorch Fock" wird erst 2018 wieder im Einsatz sein.

05.08.2017

Hunderttausende Eier aus den Niederlanden sind bereits in NRW zurückgerufen worden, nun zieht der Skandal um belastete Eier weitere Kreise. Das Insektizid Fipronil ist auch in niedersächsischen Eiern nachgewiesen worden. Agrarminister Meyer rechnet damit, dass noch weitere Betriebe hinzukommen.

Michael B. Berger 05.08.2017
Anzeige