Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Jeder Elfte bekommt Mindestsicherung
Nachrichten Der Norden Jeder Elfte bekommt Mindestsicherung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 01.12.2015
Jeder elfte Niedersachse ist auf finanzielle Unterstützung des Staates angewiesen. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Hannover

Dies sind geringfügig (0,1 Prozentpunkte) mehr als ein Jahr zuvor. Niedersachsen liegt damit exakt im Bundesdurchschnitt. Deutschlandweit ist die Zahl der Leistungsempfänger im gleichen Zeitraum um 0,2 Prozentpunkte auf 7,55 Millionen gestiegen. Zu die Leistungen der sozialen Mindestsicherung gehören unter anderem Harz IV, Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung sowie Zahlungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Die in Relation meisten Bezieher von Transferleistungen gibt es in Berlin (19,3 Prozent), die wenigsten in Bayern (4,7) und Baden-Württemberg (5,3 Prozent). In Bremen beträgt die Quote 11,1 Prozent.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 79-jährige Fußgängerin ist bei einem Verkehrsunfall in Grünenplan (Kreis Holzminden) ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte die Rentnerin am frühen Montagabend versucht, mit ihrem Rollator eine Straße zu überqueren. 

01.12.2015

Die Diskussionen um mögliche Verfehlungen des ehemaligen Bischofs Heinrich Maria Janssen sind noch nicht beendet, da droht dem Bistum Hildesheim neues Ungemach. Der des Missbrauchs beschuldigte ehemalige Jesuiten-Pater Peter R., der bis 2003 für das Bistum gearbeitet hat, soll ein Mädchen aus Hildesheim missbraucht haben – in seiner Berliner Wohnung.

03.12.2015
Der Norden „Tom beim Bund“ - Wehrübung in Luttmersen - Gruppe muss halten – und sich verteidigen

Das Fahrzeug an der Spitze hat eine Panne und zwingt so, die Kolonne zum Halten. Während die Soldaten sich an die Bergung machen, werden sie beschossen und müssen sich verteidigen. Der zweite Teil des Gefechtschießens auf dem Truppenübungsplatz Bergen erhöht die Anforderungen an die Teilnehmer.

03.12.2015
Anzeige