Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Jedes zehnte Bier ist mit Keimen verseucht
Nachrichten Der Norden Jedes zehnte Bier ist mit Keimen verseucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 12.08.2016
Jedes zehnte Bier aus einem Zapfhahn in Niedersachsen ist mit Keimen verseucht: Das ist das Ergebnis des Verbraucherschutzberichts. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Hannover

Im vergangenen Jahr nahmen die Prüfer 120 Proben Fassbier unter die Lupe. Zwölf davon wiesen auffällige Keimgehalte auf. Die Biersorte spielte dabei keine Rolle. "Im Fass ist das Bier in Ordnung", sagte Minister Meyer. Meist sei die unsachgemäße Reinigung und Desinfektion der Schankanlage der Grund dafür, dass die Keime sich im Bier ausbreiten.

Gefährlich für den Verbraucher sind die Keime im Frischgezapften in der Regel nicht. "Im allerschlimmsten Fall droht eine Durchfallerkrankung", sagte der Präsident des Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves), Eberhardt Haunhorst. Sein Tipp für Bierliebhaber: "Nicht gleich am Nachmittag das erste Bier aus der Schankanlage trinken."

dpa

Obstbauer Peter Stechmann baut Aprikosen und Nektarinenbäume im Alten Land an. Sein Obst ist einmalig in Norddeutschland. „Eine Anbauberatung finde ich hier nicht“, sagt der experimentierfreudige Gärtner, der vor sechs Jahren eher aus Neugier mit 20 Bäumen begann.

14.08.2016

Das interaktive Onlineprojekt „Kein Raum für Rechts!“ lässt den Nutzer virtuell in die vier Wände eines Neonazis eintauchen. Die vom Niedersächsischen Sozialministerium mit 45.000 Euro geförderte Internetseite ist in Zusammenarbeit mit dem Zentrum Demokratische Bildung in Wolfsburg (ZDB) entstanden.

14.08.2016

Eine Frau hat in einem Stadtbus in Hamburg 20.000 Euro in bar gefunden und das Geld bei der Polizei abgegeben. Doch ihren Finderlohn darf sie nicht ganz behalten. Sie muss die Hälfte davon der Stadt abgeben.

11.08.2016
Anzeige