Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Junge tritt auf Böller und verliert zwei Zehen
Nachrichten Der Norden Junge tritt auf Böller und verliert zwei Zehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 02.01.2016
Ein Feuerwerkskörper auf der Straße. Quelle: Ole Spata/dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Celle

Beim Beobachten des Feuerwerks auf der Straße müsse er exakt in dem Moment auf einen Knaller getreten sein, als dieser detonierte, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. „Wir gehen von einem Unglücksfall aus.“ Niemand habe den Jungen beworfen.

Am rechten Fuß sei der große Zeh sofort abgerissen, auch der zweite Zeh musste während einer Notoperation amputiert werden. 

lni

Die Deutsche Bahn hat für die schwankende Fahrt den neuen IC 2 auf der Strecke von Leipzig nach Norddeich viel Kritik einstecken müssen, weil Reisende im Zug seekrank wurden. Die Probleme sollen nun frühestens Ende Januar schrittweise behoben werden.

02.01.2016

Nachdem die Polizei am Montag eine weibliche Leiche aus dem Hafenbecken in Holzminden geborgen hatte, gab ein 31 Jahre alter Mann nun zu, die Frau getötet zu haben. Er stellte sich selbst der Polizei.

01.01.2016

War es in der Landeshauptstadt Hannover in der Silvesternacht ziemlich ruhig, so hatten die Rettungskräfte in anderen Teilen Niedersachsens alle Hände voll zu tun. In Dörverden starb ein 42-Jähriger nach einem Streit in der Kneipe, in Nordhorn brannte ein Fachwerkhaus nieder. 

01.01.2016
Anzeige