Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Kater mit mindestens 18 Schüssen getötet
Nachrichten Der Norden Kater mit mindestens 18 Schüssen getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 05.01.2016
Mindestens 18 Schüsse feuerten Unbekannte auf das Tier ab. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Braunschweig

Der 38-jährige Besitzer des Katers brachte das schwer verletzte Tier in eine Klinik. Doch für das Haustier gab es keine Rettung, es starb kurz darauf, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Harzer Ski-Saison soll am Samstag auf dem Wurmberg bei Braunlage eröffnet werden - dank der Schneekanonen, die seit Tagen im Dauereinsatz sind. Zudem sind in vielen Orten im Harz Rodelbahnen präpariert. Auf Torfhaus ist auch der Rodel-Lift geöffnet.

05.01.2016

Zwischen Juist und Norddeich steckte am Dienstag eine Fähre im Nordsee-Watt fest. Das Schiff kam erst am Abend wieder frei. Hunderte Urlauber mussten stundenlang auf die Weiterfahrt warten.

06.01.2016

Ein 87-jähriger Autofahrer aus Wolfsburg ist mit seinem Wagen 14 Stunden lang orientierungslos durch Norddeutschland geirrt. Die Autobahnpolizei stoppte ihn schließlich in Mecklenburg-Vorpommern. Der Mann hatte eine kleine Ausfahrt unternehmen wollen, hatte dann aber die Orientierung verloren.

05.01.2016
Anzeige