Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Keime entdeckt – Trinkwasser muss abgekocht werden
Nachrichten Der Norden Keime entdeckt – Trinkwasser muss abgekocht werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 22.09.2017
Quelle: Symbolbild
Anzeige

Es handele sich um eine rein vorsorgliche Maßnahme, sagte der Technische Geschäftsführer des Versorgers „Überlandwerk Leinetal“ (ÜWL), Markus Königshofen, am Freitag in Gronau. Dem Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim seien bisher keine Krankheitsfälle bekannt geworden, erklärte ein Verwaltungssprecher.

Betroffen von den mikrobiologischen Verunreinigungen des Leitungswassers seien etwa 10.000 Haushalte mit rund 26.000 Einwohnern in Ortschaften von Gronau, Elze, Nordstemmen und Alfeld, sagte Königshofen.

Das Wasser soll drei Minuten lang sprudelnd abgekocht werden, rät der Wasserversorger. Außerdem hat das Unternehmen eine Krisen-Hotline eingerichtet.

Entdeckt wurde die Verunreinigung bei Routineuntersuchungen. Doch woher die Keime kommen, sei noch unklar, sagte Königshofen. „Wir nehmen täglich Proben und hoffen, dass wir die Ursache bald finden.“ Fest stehe allerdings, dass die Trinkwasserbrunnen des ÜWL von den Verunreinigungen nicht betroffen sind.

Wenn drei Proben in Folge unbedenklich sind, könne das Trinkwasser wieder ohne Abkochen verwendet werden, sagte der ÜWL-Geschäftsführer. Dies könne noch einige Tage dauern. Das Überlandwerk Leinetal befindet sich im Besitz der Avacon AG, des Landkreises Hildesheim und der Stadt Gronau.

lni/sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wo stammen die Kokainpäckchen her, die im April an ostfriesischen Inselstränden angespült wurden? Deutsche und belgische Behörden ermitteln immer noch. „Das Ergebnis eines speziellen Gutachtens liegt noch nicht vor“, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Aurich.

22.09.2017

Die Staatsanwaltschaft wirft dem ehemaligen Spitzenbeamten Bestechlichkeit vor. Er soll von einer Beamtin sexuelle Gefälligkeiten verlangt haben. Der Ex-Polizeichef bestreitet den Vorwurf.

24.09.2017

Ein herrenloser Koffer hat am Donnerstagmittag den Bahnhof in Celle kurzzeitig lahmgelegt. Reisende fanden den Koffer in einer S-Bahn, daraufhin wurde der Zug geräumt, das Gleis gesperrt und der gesamte Zugverkehr beeinflusst. Experten der Bundespolizei konnten schließlich Entwarnung geben, der Koffer war leer.

21.09.2017
Anzeige