Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Keine weiteren Betriebe von Vogelgrippe betroffen

Weihnachtsgeschäft nicht gefährdet Keine weiteren Betriebe von Vogelgrippe betroffen

Über einen Hof in Niedersachsen hinaus hat die Vogelgrippe sich in der Geflügelmast bislang nicht weiter ausgebreitet. Die Branche sieht das Weihnachtsgeschäft bislang nicht gefährdet. Über 100.000 Tiere mussten getötet werden.

Voriger Artikel
Angeblicher Entführungsfall war nur inszeniert
Nächster Artikel
Land will Lehrer entlasten

Es wohl derzeit keine neuen Infektionen.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Cloppenburg .  Nach dem Auftauchen der gefährlichen Vogelgrippe im Herzen der deutschen Geflügelmast in Niedersachsen sind über einen Hof hinaus bislang keine weiteren Mastbetriebe betroffen. So wie es sich bislang darstelle, habe die Vogelgrippe keinerlei Auswirkungen auf das anstehende Weihnachtsgeschäft, teilte der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft am Freitag mit. Nach Tötung aller 16 000 Puten des betroffenen Betriebs in Barßel sollte bis Freitagabend auch die Beseitigung von 92 000 Hühnern von zwei benachbarten Geflügelhöfen abgeschlossen sein, teilte der Landkreis Cloppenburg mit. In einem Sperrbezirk wird das Geflügel weiterer Betriebe untersucht.

Das hochansteckende Vogelgrippe-Virus H5N8 wurde am Mittwoch in dem Betrieb in Barßel nachgewiesen. Wie das Landwirtschaftsministerium mitteilte, gilt für 97 Prozent des Geflügels in Niedersachsen inzwischen die Stallpflicht, auch der Heidekreis ordnete diese ab Samstag an. Der Zentralverband der Geflügelwirtschaft bemängelte dennoch, dass die grünen Agrarminister von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, den Ländern mit der höchsten Geflügeldichte in Deutschland, keine landesweite Stallpflicht erlassen. Das ist fachlich wie politisch nicht nachvollziehbar», sagte Verbandschef Friedrich-Otto Ripke der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Seit Anfang November häufen sich in Deutschland bestätigte H5N8-Fälle, die Ursache des Seuchenausbruchs ist unklar. Inzwischen sind zwölf Bundesländer betroffen, in Niedersachsen erstmals ein großer Mastbetrieb. Muss Geflügel getötet werden, wird es mit Elektroschock betäubt und dann vergast. Anschließend landet es in der Tierkörperverbrennungsanstalt, das zurückbleibende Pulver wird laut Ministerium zur Zementherstellung verwendet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Schlürfen, trinken, spucken - zu Besuch bei einem Teeverkoster

Wenn Stefan Feldbusch Tee trinkt, ist häufig wenig Genuss dabei. 300 Tassen trinkt der 53-Jährige am Tag - als Teeverkoster für die Ostfriesische Teegesellschaft.