Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Kletterer bei Absturz lebensgefährlich verletzt
Nachrichten Der Norden Kletterer bei Absturz lebensgefährlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 26.09.2016
Quelle: Symbolbild
Salzhemmendorf

Wie die Polizei am Montag mitteilte, stürzte der 56-Jährige in einem Steinbruch bei Salzhemmendorf im Kreis Hameln-Pyrmont trotz der Sicherung per Seil mehrere Meter in die Tiefe und schlug dann mit dem Kopf gegen eine Felswand. Dabei habe der Mann schwerste Verletzungen erlitten, sagte ein Sprecher.

Die "Deister- und Weserzeitung" berichtete, dass der aus dem Landkreis Lüneburg stammende Kletterer bei dem Unfall am Sonntag keinen Helm trug. Der 56-Jährige wurde von der Feuerwehr geborgen und anschließend mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

dpa

Der Norden Radikalisierung von Kindern und Jugendlichen - Präventionsstelle hat mehr Hinweise auf Islamisten

Immer jünger und weiblicher: Die Präventionsstelle, die ein Abgleiten junger Leute in radikal-islamische Kreise verhindern soll, erhält verstärkt Hinweise. Sogar Grundschüler wurden schon auffällig.

26.09.2016

Fast jeder zweite ausländische Arzt, der in Niedersachsen arbeiten möchte, fällt durch den notwendigen Sprachtest und erhält deswegen keine Zulassung. Die Sprachtests sind seit 2014 verpflichtend - um zu verhindern, dass Fehldiagnosen gestellt werden oder sonstige Missverständnisse entstehen.

25.09.2016
Der Norden Weltmeisterschaft im Kopfrechnen - Der junge Vielseitigkeitsrechner

30.349.966 oder 49.705.445 – für manche Menschen ist schon das Lesen solch großer Zahlen eine Herausforderung. Die Teilnehmer der Weltmeisterschaft im Kopfrechnen in Bielefeld hingegen multiplizieren sie miteinander – in Sekundenschnelle. Einer von ihnen ist der 14-jährige Wenzel Grüß aus Cloppenburg.

25.09.2016