28°/ 17° heiter

Navigation:
Kollision zwischen Frachter und Containerschiff verläuft glimpflich
Mehr aus Der Norden

Wesermündung Kollision zwischen Frachter und Containerschiff verläuft glimpflich

Glimpflich ist ein Schiffsunfall in der Wesermündung ausgegangen. Bei der Kollision mit einem Containerschiff wurde ein 186 Meter langer Frachter in der Nacht zum Donnerstag zwar beschädigt, konnte aber aus eigener Kraft in den Hafen von Wilhelmshaven fahren.

Voriger Artikel
Sturmflut und Orkanböen im Norden
Nächster Artikel
Autofahrerin fährt Kindern über die Füße

An der Wesermündung kollidierten die Schiffe.

Quelle: dpa

Wilhelmshaven. Menschen wurden bei dem Unfall nicht verletzt, wie ein Sprecher des Havariekommandos in Cuxhaven mitteilte. Auch die Umwelt nahm keinen Schaden. Beide Schiffe waren unbeladen. Die Unfallursache und die Schadenhöhe blieben zunächst unklar.

Die beiden Schiffe stießen auf der Reede Neue Weser Nord zusammen. Im Rumpf des Massengutfrachters "Coral Ace", der unter der Flagge Panamas unterwegs war, entstand oberhalb der Wasserlinie ein etwa drei mal vier Meter großes Loch. Das 230 Meter lange Containerschiff "Lisa Schulte" blieb den Angaben zufolge bis auf Farbabschürfungen unbeschädigt.

Die "Coral Ace" fuhr am Donnerstagmittag in den Hafen von Wilhelmshaven ein. Begleitet wurde sie von einem Mehrzweckschiff der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung. Vor Ort übernahm die Wasserschutzpolizei die Einsatzleitung und begann mit den Ermittlungen zur Unfallursache. Die "Lisa Schulte" ging mit Lotsenbegleitung vor Wilhelmshaven auf Reede. Auch sie sollte von den zuständigen Behördenvertretern untersucht werden.

dapd

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Anzeige
So schön ist der Norden

Der Norden Deutschlands bietet so manche Idyll: zwischen Elbe und Weser, Ostsee und Nordsee gibt es eine Vielzahl von schönen Ecken zu entdecken.

Umstrittenes Erkundungsbergwerk
Foto: Es soll eine neue Endlagersuche geben, Gorleben bleibt aber ein denkbarer Standort. Hier wurden von den Atomstromkonzernen bereits rund 1,6 Milliarden Euro investiert.

Das umstrittene Erkundungsbergwerk für ein mögliches Atommülllager in Gorleben wird weitgehend geschlossen. Die Bundesregierung und das Land Niedersachsen verständigten sich nach Angaben vom Dienstag darauf, die Arbeiten im Salzstock bis zu einer endgültigen Entscheidung über den Standort eines deutschen Atommülllagers auf ein Minimum zu reduzieren. mehr

Niedersachsen in Zahlen

  • Landeshauptstadt: Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche: 47.634,90 km²
  • Einwohner: 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte: 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl: 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl: 2018
  • Wirtschaft: Firmendatenbank
  • Geographie: Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen: Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Hätten Sie die Promis erkannt?

Teil 1: Wie gut kennen Sie sich mit Niedersachsens Promis aus? Raten Sie doch einfach mit.