Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Kran nicht eingefahren: Arbeiter unter Lkw begraben
Nachrichten Der Norden Kran nicht eingefahren: Arbeiter unter Lkw begraben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 03.11.2016
Das Fahrzeug war mit ausgefahrenem Kran an einer Brücke hängengeblieben und umgekippt. Quelle: Nord-West-Media TV/dpa
Anzeige
Borgloh

Der Arbeiter erlitt lebensgefährliche Verletzungen, sein Gesundheitszustand verbesserte sich im Laufe des Tages aber. Der Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich am frühen Morgen, als die Mitarbeiter einer Baufirma Betonsockel bei einer Autobahnbrücke zwischen den Abfahrten Harderberg und Borgloh aufgeladen hatten. Der Fahrer des Lastzuges übersah beim Anfahren, dass er den Kranausleger noch ausgefahren hatte. Mit dem Kran blieb er an der Autobahnbrücke hängen, worauf der Lastwagen zur Seite kippte und den 25-Jährigen an der Schutzplanke einklemmte.

Wegen der Aufräumarbeiten war die Strecke in Richtung Bielefeld für Stunden gesperrt. Ein Gutachter soll die Standfestigkeit der Brücke beurteilen. Die Schadenshöhe stand zunächst nicht fest.

dpa/frs

Das Land Niedersachsen gibt der Deutschen Bahn einen Millionenkredit für die Wiederherstellung der zerstörten Emsbrücke im ostfriesischen Weener. Bahnchef Rüdiger Grube und Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Behrens unterzeichneten einen Vorfinanzierungsvertrag.

02.11.2016

Das Niedersachsen-Ticket und der Niedersachsentarif sollten so bald wie möglich auch für alle Busse im Land gelten. Das hat der Verkehrsclub Deutschland (VCD) beim Bahnkongress des Landesverbandes in Hannover gefordert.

Gabriele Schulte 05.11.2016

SEK- und MEK-Einsatz: Bei einem mutmaßlichen "Reichsbürger" in Neu Wulmstorf im Landkreis Harburg hat die Polizei mehrere Gewehre und Pistolen beschlagnahmt.

02.11.2016
Anzeige