Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
In Goslar wird am meisten gestorben

Landesamt für Statistik In Goslar wird am meisten gestorben

Nirgendwo in Niedersachsen sterben im Vergleich so viele Menschen wie im Landkreis Goslar. Die Rate lag dort laut Landesamt für Statistik im Jahr 2015 bei 150,3 Sterbefällen je 10.000 Einwohner. Landesweit seien 117,4 Sterbefälle je 10.000 Einwohner registriert worden, berichtet das Amt.

Voriger Artikel
Sieben Verletzte bei Unfall mit Wohnmobil
Nächster Artikel
Autofahrer fährt Loch in Scheune

Goslar hat die höchste Sterberate Niedersachsens.

Quelle: dpa

Goslar. Die Erklärung für die besondere Situation im Harz lieferten die Statistiker des Landesamts für Statistik gleich mit: Die Menschen im Landkreis Goslar sind im Mittel 47,7 Jahre alt und damit fast dreieinhalb Jahre älter als der Durchschnitts-Niedersachse. Die niedrigsten Sterberaten Niedersachsens haben die Landkreise Vechta mit 82,5 und Cloppenburg mit 92,0 Todesfällen je 10.000 Einwohner. Dort leben besonders viele junge Menschen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 15. Oktober 2017
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Ein Rundgang durch den Wollepark

Kein Strom, kein Wasser: Der Delmenhorster Wollepark ist für unbewohnbar erklärt worden. Ein Rundgang.