Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden "Norwegian Escape" steuert Hamburg an
Nachrichten Der Norden "Norwegian Escape" steuert Hamburg an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 06.10.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Bei der Hamburger Werft Blohm & Voss stehen an dem Koloss abschließende Arbeiten und eine letzte Inspektion auf dem Programm, teilte die Meyer Werft am Dienstag mit.

Danach fährt die schwimmende Kleinstadt mit Platz für mehr als 4200 Gäste wieder zurück nach Bremerhaven, wo das Schiff weiter ausgerüstet wird. Die Gäste für die erste Kreuzfahrt mit dem knapp 165 000 Bruttoregistertonnen großen Schiff werden am 23. Oktober an Bord kommen. Auftraggeber ist die US-amerikanischen Norwegian Cruise Line.

Das Kreuzfahrtschiff "Norwegian Escape" der Meyer Werft wird von Papenburg über die Ems zur Nordsee überführt.

Der Kreuzfahrtstandort Hamburg will im nächsten Jahr wieder zulegen und hofft auf einen Passagierrekord. 661.000 Reisende, die 2016 von der Elbe aus starten oder hierher zurückkommen sollen, werden im Vergleich zum laufenden Jahr einen Zuwachs von 26 Prozent bringen. Es werden mehr Schiffe mit größerer Kapazität als bisher verzeichnet werden, kündigte die Geschäftsführerin des Terminalbetreibers Cruise Gate Hamburg, Sacha Rougier, am Dienstag an.

Im nächsten Jahr wird in Hamburg die neue "Aida Prima" mit 39 Besuchen am häufigsten zu sehen sein. Sie hat Platz für 3300 Passagiere. Neben der Aida-Reederei (Hauptsitz Rostock) wird MSC Kreuzfahrten (Genf) mit seinen Schiffen am stärksten in der Hansestadt vertreten sein. 2016 sollen 33 Schiffe insgesamt 160 Mal den Hafen anlaufen, vier Besuche mehr als im laufenden Jahr. Los geht es mit der Saison 2016 am 8. Januar, wenn die Cunard-Reederei ihre beiden "Queens" - "Victoria" und "Elizabeth" - schickt. Wie in diesem Jahr endet die Saison am 31. Dezember, wenn 2016 zwei Kreuzfahrtschiffe an den Terminals liegen werden. Höhepunkt der Kreuzfahrtsaison wird der Hafengeburtstag (5. - 8. Mai 2016).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Erstaufnahmelager Friedland bei Göttingen hat es einen Großeinsatz der Polizei gegeben. Auslöser war der Kuss eines Irakers auf die Wange einer verheirateten Afghanin. Etwa 100 Flüchtlinge beider Nationalitäten standen sich gegenüber, Dutzende Polizisten verhinderten eine Massenschlägerei.

06.10.2015
Der Norden Bildband von Jürgen Borris - So schön ist die Lüneburger Heide

Zehn Jahre lang streifte der Fotograf Jürgen Boris durch die Lüneburger Heide und hielt Tiere und Landschaft im Bild fest. Herausgekommen ist der Bildband „Lüneburger Heide – Natur zwischen Heidekraut und Wacholder“ – ein stimmungsvolles Porträt einer Landschaft.

Gabriele Schulte 09.10.2015

Noch ist die Ernte klein, aber die Aufmerksamkeit ist bereits groß: Äpfel mit knallrotem Fruchtfleisch züchtet der Obsthof Sundermeyer im Kreis Hildesheim - inzwischen mit wachsendem Erfolg. Der Name ist allerdings etwas gewöhnungsbedürftig: Vampira.

06.10.2015
Anzeige