Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Unbekannte Krokodilart aus Saurierzeit im Harz entdeckt

Steinbruch bei Goslar Unbekannte Krokodilart aus Saurierzeit im Harz entdeckt

Forscher aus Hannover und Berlin haben in einem Steinbruch am Harzrand eine bislang unbekannte fossile Krokodilart entdeckt. Das gut einen halben Meter große Tier lebte vor rund 154 Millionen Jahren. Knoetschkesuchus gehört zu den Atoposauriden, die als Vorgänger der modernen Krokodile gelten.

Langenberg, Goslar 51.901944 10.508056
Google Map of 51.901944,10.508056
Langenberg, Goslar Mehr Infos
Nächster Artikel
Leiche von vermisster Millionärin wohl gefunden

Diese Rekonstruktionszeichnung zeigt das Zwergkrokodil Knoetschkesuchus langenbergensis im Größenvergleich

Quelle: Joshua Knüppe / Oliver Wings / Museum für Naturkunde Berlin / Landesmuseum Hannover

Hannover. Wissenschaftler hatten unlängst in einem Steinbruch bei Goslar zwei Schädel sowie mehrere Fossilreste entdeckt und diese einer bereits bekannten fossilen Krokodilgattung  Theriosuchus  zugeordnet. Neue Untersuchungen durch ein Forscherteam des Landesmuseums Hannover und des Museums für Naturkunde Berlin ergaben jedoch, dass es sich bei den Funden um ein bislang unbekanntes Ur-Krokodil handelt. Die Studie wurde  in der Fachzeitschrift PLoS One veröffentlicht.

Knoetschkesuchus  langenbergensis, so der vollständige wissenschaftliche Name, lebte vor rund 154 Millionen Jahren zusammen mit kleinwüchsigen Dinosauriern auf einer Insel im Jurameer im heutigen Harzvorland. Nach Angaben der Wissenschaftler war das Krokodil nicht größer als einen halben Meter. "Mit seiner kurzen Schnauze und den großen Augen hätte es sicher ein echter Terrarienliebling für Reptilienfreunde werden können", schreibt das Forscherteam. 

In dem Kalksteinbrocken ist ein Teilskelett und Schädel von Knoetschkesuchus als Fossil erhalten.

In dem Kalksteinbrocken ist ein Teilskelett und Schädel von Knoetschkesuchus als Fossil erhalten.

Die bei Goslar gefundenen Fossilien sehen der bereits bekannten Krokodilgattung  Theriosuchus  sehr ähnlich. Erst mithilfe von mikro-computertomographischen Untersuchungen konnten die kleinen Schädelreste so exakt durchleuchtet werden, dass den Wissenschaftlern bei einer anschließenden Schädelkonstruktion die Abweichungen auffielen. 

frs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 15. Oktober 2017
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Meterhohe Schneeberge auf dem Brocken

Wer diese Schneebilder sieht, der denkt an den Polarkreis oder die Alpen. Doch die Fotos von meterhohen Schneebergen stammen vom Brocken.