Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Beim TÜV äppelt schon mal der Motor

Kutschen-TÜV auf Wangerooge Beim TÜV äppelt schon mal der Motor

Auch auf den autofreien ostfriesischen Inseln rollt der Verkehr: Kutschen, Elektro-Karren und Feuerwehrautos sind dort im Einsatz. Und damit auch auf den Inseln alles seine Ordnung hat und keine Unfälle passieren, überprüfen TÜV und Dekra den technischen Zustand der Fahrzeuge regelmäßig.

Voriger Artikel
Jugendwart in Salzhemmendorf tritt zurück
Nächster Artikel
Altes Möbellager in Brand geraten

TÜV-Prüfer Daniel Garlichs überprüft auf der Insel Wangerooge die Bremsen der Pferdekutsche von Gudrun Thielemann.

Quelle: dpa

Wangerooge. Torge und Rasmus schnauben nervös und scharren unruhig mit den Hufen. Neugierig beäugen die zwei norwegischen Fjordpferde den fremden Mann, der ihre Kutsche umkreist. Daniel Garlichs begutachtet sorgfältig die Bremsen an der Wagonette, einem schicken, offenen Pferdewagen mit Platz für sechs Passagiere. Einmal im Jahr inspiziert der Prüfer vom TÜV-Nord diverse Fahrzeuge auf der autofreien Insel Wangerooge, zumeist Elektro-Karren. Diesmal stehen auch zwei Kutschen auf der Kundenliste.

Der TÜV ist nicht nur für Autos da: Auch Pferdekutschen auf Wangerooge werden untersucht.

Zur Bildergalerie

"Jetzt bitte bremsen!", ruft Garlichs nach vorne zum Kutschbock. Dort tritt Pferde- und Kutschbesitzerin Gudrun Thielemann kräftig aufs Fußpedal, während der TÜV-Prüfer das Gefährt im Stand zum Schaukeln bringt. Die Bremsen halten, doch nun hält es Pferd Torge nicht mehr aus: Es hebt den Schwanz, Kot platscht auf das Pflaster. "Jetzt äppelt er mir auch noch auf den Hof", ärgert sich Thielemann nur kurz, dann strahlt sie wieder: "Das gehört eben dazu. Ich liebe Pferde und alles, was damit zu tun hat."

Die 64-Jährige ist die einzige Anbieterin von Kutschfahrten auf der Insel mit 1360 Einwohnern. Touristen zücken die Kameras, wenn sie hinter zwei norwegischen Pferdestärken durchs Dorf kutschiert. Manchmal holt Thielemann auch mit ihrer Hochzeitskutsche Brautpaare ab, die sich im Alten Leuchtturm trauen lassen. Der schwere Wagen mit Verdeck und Ledersitzen ist zwölf Jahre alt und steht frisch restauriert im Carport. Auch hier prüft Garlichs die Scheibenbremsen vorn und hinten. Zudem muss die Feststellbremse mit Kurbel gut funktionieren - vor allem auf der einzigen abschüssigen Straße mitten durchs Inseldorf.

Kutschen und Elektro-Karren werden kontrolliert

Einmal im Jahr müssen die Kutschen auf Wangerooge und auf den anderen ostfriesischen Inseln zum TÜV. Eine spezielle DIN-Vorschrift gibt es dafür nicht, aber die Besitzer brauchen für ihren Versicherungsschutz eine anerkannte Prüfung. Denn häufig kommt es bei Kutschenunfällen auch zu Verletzten und hohen Schadenssummen. Die Unfallursache liegt zwar meistens weniger beim Material als beim "Motor": Pferde erschrecken leicht und gehen mit vollem Tempo durch - bis es kracht.

Die modernen Nachfolger der Kutschen mit angespannten Pferden stehen ebenfalls unter Strom, sie fahren elektrisch: Rund 30 Elektro-Karren und 28 Anhänger von Post, Handwerkern, Gemeinde oder Wasserwerk sind auf Wangerooge registriert, alle zwei Jahre müssen die Halter zur technischen Untersuchung bei Prüfstellen vorfahren.

Einer von ihnen ist Klaus Wünsche, er schwört auf seinen alten E-Karren, Baujahr 1986: "Das ist noch alte Technik, das meiste kann ich selbst reparieren." Erst als eine kaputte Gehwegplatte hoch klappte und das Hauptstromkabel zertrümmerte, musste das Gefährt in die Werkstatt zum Festland. Wünsche schafft die Prüfung problemlos. Andere Halter müssen nachbessern, Papiere nachreichen oder bei nächster Gelegenheit poröse Reifen austauschen.

Letzter Kunde für Garlichs ist die Freiwillige Feuerwehr: Der knallrote und hochgerüstete Unimog muss jedoch erst 2016 auf den Prüfstand. "Wir können während der Fahrt Luft aus den Reifen lassen, um besser über den Strand zu rollen", erklärt Justus Janßen von der Inselfeuerwehr. Ob Kutsche mit zwei Pferdestärken oder der 218 PS starke Feuerwehrwagen - Garlichs nimmt es gelassen. "Letztlich wollen alle Halter dasselbe: die Plakette für die bestandene Prüfung."

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Eislandschaften in Niedersachsen

Mit der Kamera festgehalten: Frostiges Niedersachsen bei Minusgraden.